Großbrand am Schwalmgymnasium – Schule fällt aus

Treysa. "Hurra, hurra die Schule brennt" – was für die  "Neue Deutsche Welle"-Band Extrabreit 1981 noch ein Riesenspaß war, w

Treysa. "Hurra, hurra die Schule brennt" – was für die  "Neue Deutsche Welle"-Band Extrabreit 1981 noch ein Riesenspaß war, wurde für das Schwalmgymnasium Samstagmittag bitterer Ernst. Um 13.35 Uhr sah ein Anwohner dicke Qualmwolken aus dem Dachstuhl eines Schulanbaus hervorquellen. Per Radiodurchsagen wurden weitere Anwohner aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten.Der in Holzständerbauweise ausgeführte Gebäudeteil in der Ascheröder Straße sollte im Lauf der kommenden drei Stunden vollständig niederbrennen. Ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude konnten die Feuerwehren aus Treysa und Umgebung aber verhindern. "Wegen der starken Rauchentwicklung mussten die umliegenden Straßen zeitweilig gesperrt werden", teilte Kriminialhauptkommissar Anton Freiheit mit. Die noch während der Löschmaßnahmen vorgenommenen Luftmessungen hätten schließlich ergeben, dass für die Bevölkerung keine gesundheitliche Gefahr bestand. Während der Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mindestens 2,5 Millionen Euro. Die Brandursache ist bisher nicht bekannt. Die Ermittlungen wurden vom zuständigen Kommissariat 10 der Polizeidirektion Schwalm-Eder übernommen.Der Schwalm-Eder-Landrat, Frank-Martin Neupärtl, und der für den Katastrophenschutz zuständige Vizelandrat Winfried Becker, waren umgehend an den Ort des Geschehens geeilt. Übereinstimmend entschieden die beiden, dass der Unterricht am Schwalmgymnasium am Montag und Dienstag, 28. Februar und 1. März, ausfallen soll.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Sturmtief Ignatz sorgt bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen
Kassel

Sturmtief Ignatz sorgt bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen

Postbote in Kassel von Baum leicht verletzt, Auedamm zeitweise gesperrt
Sturmtief Ignatz sorgt bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht

Am Dienstagmittag wurden Rettungskräfte und die Polizei zu einer Flüchtlingseinrichtung in der Frankfurter Straße in Kassel gerufen, nachdem dort ein Mitarbeiter mit …
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.