Tolle Stimmung beim Gudensberger Schmeckefuchs

+
Zu Gast beim Gudensberger Schmeckefuchs: (v.l.) Alexandra Czernik (Stadträtin Jelcz-Laskowice), Krzystof Wozniak (Stadtrat Jelcz-Laskowice), Beata Bejda (Präsidentin Stadtrat Jelcz-Laskowice), Frank Börner (Bürgermeister Gudensberg), Bogdan Szczęśniak (Bürgermeister Jelcz-Laskowice), Marek Szponar (stellv. Bürgermeister Jelcz-Laskowice), Marek Starczewski (Ortsvorsteher Biskupice Olaw-skien, einem Ortsteil von Jelcz-Laskowice), Ksawery Pisniak (Stadtverwaltung Jelcz-Laskowice) und Marcin Sztaba (Stadtrat Jelcz-Laskowice).

Auch das Wetter spielte mit beim Spezialitäten-Festival in Gudensberg,

Gudensberg. Tolle Frühlingsstimmung im Gudensberger Stadtpark: Es war wieder Schmeckefuchszeit. Einmal mehr luden rund um die Märchenbühne zahlreiche Stände die vielen Besucher zum Probieren, Kosten und Schlemmen ein.

Umrahmt von einem bunten Potpourri an Tanz-, Musik- und Theaterveranstaltungen durften sich die Gäste einmal mehr den irdischen Versuchungen hingeben.

Das Foto zeigt „Schmeckefuchs“ Thomas Hof mit der Hessischen Milchkönigin Sarah Knaust.

Mit dabei war auch diesmal wieder eine Vertretung aus Gudensbergs polnischer Partnerstadt Jelcz-Laskowice: Alexandra Czernik (Stadträtin Jelcz-Laskowice), Krzystof Wozniak (Stadtrat Jelcz-Laskowice), Beata Bejda (Präsidentin Stadtrat Jelcz-Laskowice), Frank Börner (Bürgermeister Gudensberg), Bogdan Szczęśniak (Bürgermeister Jelcz-Laskowice), Marek Szponar (stellv. Bürgermeister Jelcz-Laskowice), Marek Starczewski (Ortsvorsteher Biskupice Olaw-skien, einem Ortsteil von Jelcz-Laskowice), Ksawery Pisniak (Stadtverwaltung Jelcz-Laskowice) und Marcin Sztaba (Stadtrat Jelcz-Laskowice).

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Tischler im Schwalm-Eder-Kreis suchen Nachwuchs

Die Auftragslage ist in den Meisterbetrieben „gut“ bis „sehr gut“, sagte Obermeister Jens Günther.
Die Tischler im Schwalm-Eder-Kreis suchen Nachwuchs

Ars Natura Kunstwanderweg am Heiligenberg erneuert

Kunst inmitten und aus der Natur: Beim runderneuerten Ars Natura Wanderweg können Kunstwerke aus vergänglichen Materialien bewundert werden.
Ars Natura Kunstwanderweg am Heiligenberg erneuert

1.950 Stunden Arbeit für die Felsburg

Mitglieder des Burgvereins Felsberg haben im Vorjahr ehrenamtlich 1.950 Stunden für den Erhalt des staatseigenen Baudenkmals und die Betreuung der etwa 2.000 Besucher …
1.950 Stunden Arbeit für die Felsburg

Stadt Gudensberg sucht Jugendliche, die bei deutsch-ukrainischer Jugendbegegnung mitmachen

Die Jugendbegegnung mit Jugendlichen aus der ukrainischen Partnerstadt Schtschyrez findet in Gudensberg in den Sommerferien, vom 7. bei 15. Juli, statt.
Stadt Gudensberg sucht Jugendliche, die bei deutsch-ukrainischer Jugendbegegnung mitmachen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.