Das Gute liegt so nah

Der Hallenplan
+
Der Hallenplan

Edermünde. Am Wochenende öffnet die Gewerbeschau im Chattengau ihre Tore - 100 Aussteller vor Ort

Edermünde. Am Wochenende vom 27. bis 28. September findet in Edermünde die 10. Gewerbeschau im Chattengau statt. In der Besser Bilsteinhalle und dem umliegenden Freigelände warten dann jeweils von 11 bis 17 Uhr rund 100 Aussteller auf die Besucher.Bereits am Freitag findet zur Einstimmung der traditionelle Unternehmer- und Politiker-Treff statt. Neben den Teilnehmern der Gewerbeschau und Bürgermeister Thomas Petrich sowie Vertretern der Gemeinde Edermünde sind mit Frank Börner und Werner Lange auch die Bürgermeister der Nachbarkommunen Gudensberg und Niedenstein eingeladen. Komplettiert wird die Politikerriege voraussichtlich durch den Landtagsabgeordneten Günter Rudolph und den Bundestagsabgeordneten Dr. Edgar Franke. Die Veranstaltung steht unter dem Motto: "Wer aufhört zu werben, um so Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen." Ein Zitat des berühmten amerikanischen Autobauers Henry Ford.Am Samstag öffnen sich dann die Tore für die Besucher. Ein besonderes Highlight ist die Möglichkeit in einer von einem Kran gehaltenen Gondel 50 Meter über dem Boden zu schweben und einen Blick in den Chattengau zu werfen.Für Unterhaltung sorgen die "Traumtänzer" – ein 17 Mann starkes Karnevalsballett, welches sich mit dem Titel Nordhessenmeister schmücken kann (ab 15 Uhr) – sowie das Schülerorchester "GAZ" (ebenfalls ab 15 Uhr).Der Sonntag beginnt mit einem gemeinsamen Rundgang von Bürgermeister Thomas Petrich und Vertretern der Gewerbevereinigung über die Messe. Angekündigt ist außerdem ein Überraschungsgast. Ab 11 Uhr bieten der Club "GoldWing-Freunde" aus Nordhessen kleine Rundfahrten mit Kindern auf dem legendären Motorrad. Ab 15 Uhr tritt die aus dem Karneval bekannte Gruppe ""Die Ü-Eier" auf. Die Damenriege bietet eine Show aus Tanz und Playback-Gesang.

Highlight am Sonntag

Einen Tag nach der Weltpremiere präsentiert die BMW Niederlassung Kassel auf der Gewerbeschau im Chattengau den neuen BMW 2er Active Tourer.Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Heimische Bäcker, metzger, Gastronomen und Getränkehändler bieten ihre Spezialitäten an.Der Bürgerbus bringt auf Wunsch interessierte Senioren aus Edermünde und den Ortsteilen zur Gewerbeschau und wieder zurück (Anmeldung unter Telefon 05665 / 790929). (atb)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Große Tat auf kleinem Rad: Michel Descombes tritt für krebskranke Kinder in die Pedale

Michel Descombes trotzt auf seiner „Tour der Hoffnung“ Corona. Er sammelt für krebskranke Kinder und machte am Donnerstag Halt in Homberg.
Große Tat auf kleinem Rad: Michel Descombes tritt für krebskranke Kinder in die Pedale

Gudensberg: Zwei Radlader im Wert von 110.000 Euro von Firmengelände gestohlen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden zwei Radlader im Gesamtwert von 110.000 Euro von einem Firmengelände im Gudensberger Bahnwiesenweg gestohlen.
Gudensberg: Zwei Radlader im Wert von 110.000 Euro von Firmengelände gestohlen

Nachnutzung der Treysaer St. Martin-Schule: SPD schlägt Jugend- und Kulturzentrum vor

Aus dem ehemaligen Standort der St. Martin-Schule in Treysa könnte in naher Zukunft ein Jugend- und Kulturzentrum werden. Diesen Vorschlag hat jüngst die SPD-Fraktion in …
Nachnutzung der Treysaer St. Martin-Schule: SPD schlägt Jugend- und Kulturzentrum vor

Schwalmstadt startet mit Kunsthandwerk und vielen Angeboten in die Michaeliswoche

Heute startet in Schwalmstadt die Michaeliswoche. Mit ihr wollen der Gewerbe- und Tourismusverein G.u.T sowie die Stadt Schwalmstadt zur Stärkung des Einzelhandels vor …
Schwalmstadt startet mit Kunsthandwerk und vielen Angeboten in die Michaeliswoche

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.