16 Häuser in ruhiger Lage - Erster Erfolg im Bauprojekt Meisenring

Wabern. 16 Einfamilienhäuser für junge Familien in ruhiger, natürlicher Lage – die wurden kürzlich von Zweitklässlern der Grundschule Falkenber

Wabern. 16 Einfamilienhäuser für junge Familien in ruhiger, natürlicher Lage – die wurden kürzlich von Zweitklässlern der Grundschule Falkenberg als Schutz für heimische Gartenvögel bezugsfertig gemacht.Nachdem die ersten Montageeinheiten für die Wohnungen angeliefert waren, übernahmen der "Verein zur Förderung ländlicher Gartenkultur e.V.", die Klassenlehrerin und eine Referendarin die Bauleitung.

Zunächst wurden die jungen Monteure in ihre Aufgaben eingewiesen, dann ging’s auch schon los. Zügig und voller Elan wurden Seiten- und Rückwände, Fußböden und Dächer endmontiert. Jede Hauseingangsseite wurde mit einem 30 Millimeter durchmessenden Anflugloch und dazugehöriger Sitzstange versehen. Jeder der kleinen Häuslebauer arbeitete unter enormer, körperlicher Anstrengung, aber doch mit höchster Präzision.Die Begeisterung der Kinder war so groß, dass sie sich sogar für die Fassadengestaltung mit individuellen Anstrichen Zeit nahmen. Am Ende der Aktion gab es noch eine kurze Einweisung für die künftigen Hausmeister der Vogel-Wohneinheiten. Natürlich durfte jedes Kind seinen selbst gebauten Meisennistkasten mit nach Hause nehmen, um ihn dort in ruhiger und natürlicher Wohnlage im Garten oder auf dem Balkon aufzuhängen.Ein abschließender Dank des bauleitenden Vereins zur Förderung ländlicher Gartenkultur ging an alle jungen Mitarbeiter: Rebecca Zengel, Tabita Suhm, Lea Schnorr, Clemens Klingelhöfer, Tim Wiederhold, David Broger, Moritz Fröhlich, Lucie Kleis, Josua Grüger, Joanne Schimanski, Yara Hülbrock, Luca Weißing und Ronny Strzelczyk.

Am 3. März soll in der Grundschule Wabern ein weiterer Teilabschnitt des Bauprojektes "Meisenring" mit diesmal23 Einfamilienhäusern in Angriff genommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister
Heimat Nachrichten

Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister

Bis 1966 ist das Malsfelder Basaltwerk einer der Arbeitsmittelpunkte der Region gewesen. Heute ist es eine fast vergessene Ruine, die neugierig macht.
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister
Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird
Hann. Münden

Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird

Wird Laub durch Regen, Nebel oder Frost nass, können Fußgänger und Autos schnell ins Rutschen kommen.
Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird
SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos
Welt

SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos

Längst fahren große SUVs nicht nur mehr auf amerikanischen Straßen. Auch in Deutschland sind die Geländelimousinen beliebt. Doch SUV-Fahrern droht ein Bußgeld auf …
SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.