Harte Worte, weicher Klang

Von ANDREAS TH. BERNHARDFritzlar. An der Politik der Bundesregierung lie Rainer Brderle kein gutes Haar. Die groe Koalition

Von ANDREAS TH. BERNHARD

Fritzlar. An der Politik der Bundesregierung lie Rainer Brderle kein gutes Haar. Die groe Koalition fhrt zu kleinen Ergebnissen, so ein Bonmot des FDP-Politikers bei seinem Wahlkampfauftritt in Fritzlar.

Bierzelt-Laune

Frei sprechend mitten unter den rund 50 Zuhrern im Hardehuser Hof sprach der stellvertretende Bundesvorsitzende der Liberalen ber seine Vorstellungen von Mittelstandspolitik. Dabei griff er bekannte Positionen der FDP, wie etwa die Senkung der Einkommenssteuer und die Abschaffung der Erbschaftssteuer auf, lie sich aber auch allzu gerne zu Ausflgen in andere Themenbereiche hinreien. Immer wieder griff Brderle dabei rhetorisch an, als gelte es ein bayerisches Bierzelt bei Laune zu halten. Eine linke Volksfront aus SPD, Grnen und Linke gelte es zu verhindern, rief er dem Publikum entgegen. Diese msse notfalls gefllt werden, wie einst die Eiche vom Heiligen Bonifazius.

Doch auch die CDU bekam ihr Fett weg. So bezeichneter er den christdemokratischen Ministerprsidenten von Nordrhein-Westfalen, Jrgen Rttgers, als einen neuen Arbeiterfhrer. Und berhaupt, so stellvertretende Bundesvorsitzende der Liberalen, regierten in Berlin zwei sozialdemokratische Parteien, die nur noch Oskar Lafontaine hinterherlaufen.

Pflzischer Dialekt

Nicht an der Regierung beteiligt zu sein schmerzt die Liberalen in Berlin, wie in Wiesbaden. Wohl auch deshalb die harschen Tne des ehemaligen rheinland-pflzischen Wirtschaftsministers, der immerhin vier Jahre gemeinsam mit dem heutigen SPD-Vorsitzenden Kurt Beck am Kabinettstisch sa und lange Zeit als ein mgliches Bindeglied der Liberalen zur Sozialdemokratie galt. Seltsam konterkariert wurden die harte Worte Brderles dabei vom weichen Klang seines pflzischen Dialekts.

Koch im Blickpunkt

Kein Wort verlor Brderle zur innerparteilichen Diskussion, die zuletzt der frhere FDP-Chef Wolfgang Gerhardt angestossen hatte, indem er seinen Nachfolger Guido Westerwelle der One-Man-Show bezichtigte.

Auch fehlte den Ausfhrungen des FDP-Vizes der Bezug zum hessischen Landtagswahlkampf. Dies fiel auch dem Landtagskandidaten Dieter Posch auf, weshalb dieser im Anschluss noch einem auf die Themen des Wahlkampfs einging.

Im Blickpunkt dabei der Ministerprsident Roland Koch: Dieser habe in der Alleinregierung, ohne die FDP, nicht viel zustande gebracht, insbesondere was den Autobahnbau in Nordhessen betreffe, kritisierte der ehemalige Staatsminister. Trotzdem, betonte er, streben die hessischen Liberalen eine Koalition mit den Christdemokraten an. Die SPD ist fr uns kein Partner, so Posch kategorisch. Wir wollen wieder anknpfen an das, was 2003 aufgehrt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fritzlarer Martin Volke ist Deutschlands bester Schweinehalter

„CeresAward“ für 27-jährigen Junglandwirt – „Volke hat immer das Tierwohl im Blick“, sagt die Jury
Fritzlarer Martin Volke ist Deutschlands bester Schweinehalter

25-jährige Neukirchenerin leitet Garten- und Landschaftsbauunternehmen

Von ihrer Sorte gibt es nur wenige. Mit Engagement und frischen Ideen möchte sie ihr Unternehmen erfolgreich führen.
25-jährige Neukirchenerin leitet Garten- und Landschaftsbauunternehmen

Elfershäuser Kreuz wegen Unfällen gesperrt

Weil‘s zu oft kracht: K 28 bis Dezember 2020 nicht befahrbar – Gründe für die Unfälle sollen erforscht werden 
Elfershäuser Kreuz wegen Unfällen gesperrt

In Gudensberg stürzte gestern ein Baum auf die Straße

Ein Baum fiel gestern auf die "Schöne Aussicht" in Gudensberg
In Gudensberg stürzte gestern ein Baum auf die Straße

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.