Ein Hauch von Afrika

+

Fritzlar. Das Kinderhilfswerk Global Care lud zum Neujahrsempfang und bat um weitere Unterstützung.

Fritzlar. Ein Hauch von Afrika wehte durch das Dietrich-Bonhoeffer-Haus, der allerdings auch von vielen bewegenden Momenten durchzogen war, denn der schwarze Kontinent geistert hierzulande vor allem mit Kriegen, Hungersnöten und Seuchen durch die Schlagzeilen. Deshalb gab es auf dem allerersten Neujahrsempfang des Kinderhilfswerks Global Care auch nicht nur Erfolgsgeschichten, sondern auch herzzerreißende Hintergründe zu hören. Die Resonanz war jedenfalls so überwältigend, dass die neuen Räumlichkeiten fast an ihre Grenzen stießen. Eine breite Unterstützung ist auch bitter nötig, wie der Vorsitzende Reinhard Berle in seiner Rede ausführte: "Für uns bedeutet es immer eine gewaltige Herausforderung, um gerade dort zu helfen, wo die Not am meisten brennt". Überall, wo Hunger- und Naturkatastrophen die Menschen ins Elend stürzen, ist Global Care mit helfenden Händen zu Stelle. Und so basiert die Arbeit der 1976 gegründeten Organisation, die mittlerweile auf vier Kontinenten aktiv ist, auf den drei Säulen Patenschaften, Projekte und Katastrophenhilfe.

Engagement ist beispielgebend

"Ihr Engagement ist beispielgebend", erklärte der Bundestagsabgeordnete Dr. Edgar Franke. "Wo wir helfen können, packen wir natürlich mit an", bekräftigte Fritzlars Erster Stadtrat Claus Reich. Symbolisch wurde diese Hilfe dann auch abschließend deutlich, als Dr. Reiner Braun, Präsident des Rotary-Clubs Homberg einen Scheck über 1.500 Euro für die Taifun-Opfer auf den Philippinen übergab. Aber auch die VR-Bank Schwalm-Eder, die Kreissparkasse und der Rotary-Club Bad Wildungen-Fritzlar hatten Geldumschläge oder Zusagen für klingelnde Spendenkassen im Gepäck.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Unfallursache: Beide Fahrzeuge fuhren jeweils nicht am rechten Fahrbahnrand.
Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Ab sofort gibt es im Rotkäppchenland Geschichte im Miniformat und zwar im Form von Bastelbögen. Den Anfang macht der Junker-Hansen-Turm.
Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Treysaer Stadtkirche wird renoviert

Der Zahn der Zeit nagt an der Außenfassade der Treysaer Stadtkirche. Derzeit „ziert“ das Bauwerk daher ein großes Gerüst. Die Rückseite nach Nordwesten und der komplette …
Treysaer Stadtkirche wird renoviert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.