Haushaltsführungsschaden - Haushaltsarbeit wird bezahlt

Von CLAUDIA EMDEDie 6. Zivilkammer des Landgerichts Ulm (6 O 151/09) hat über die Dauer und Berechnung eines Haushaltsführungsschadens eines verunfa

Von CLAUDIA EMDE

Die 6. Zivilkammer des Landgerichts Ulm (6 O 151/09) hat über die Dauer und Berechnung eines Haushaltsführungsschadens eines verunfallten Ehemanns, der keine Mitschuld an dem Verkehrsunfallgeschehen trug, zu entscheiden.

Der Mann hatte bei einem Verkehrsunfall eine Sprunggelenksfraktur im rechten Bein erlitten und konnte daher den von ihm für seine Ehefrau übernommenen Haushaltsarbeiten, wie Einkaufen, Essensvor- und zubereitung, Abwaschen, Wäsche machen, Putz- und Reinigungsarbeiten, nicht mehr nachkommen.

Sachverständigerseits wurde bei dem zugrunde zu legenden Zwei-Personen-Haushalt (beide Personen nicht mehr erwerbstätig), eine wöchentliche Haushaltstätigkeit von 40,5 Stunden, mithin täglich 5,8 Stunden festgestellt und vom Gericht zugrunde gelegt.

In den ersten beiden Monaten nach dem Verkehrsunfall ging das Landgericht Ulm mit dem Sachverständigen von einer hundertprozentigen unfallbedingten Minderung der haushaltsspezifischen Erwerbstätigkeit des Ehemannes aus. Für einen weiteren Monat nahm es eine Minderung von 60 Prozent an.

Für die vom Sachverständigen ermittelten 40,5 Stunden Haushaltstätigkeit pro Woche hat das Landgericht dann entsprechend der tarifvertraglichen Nettolöhne für Hauswirtschafterinnen 8,09 Euro/ Stunde angenommen, so dass sich für die Dauer der unfallbedingten Verletzungen des Ehemanns von insgesamt 905 Stunden bei abgerundeten 8 Euro Stundenlohn ein Betrag in Höhe von 7.240 Euro als Haushaltsführungsschaden errechnete.

Vielen Verkehrsunfallopfern ist diese Schadensersatzposition des Haushaltsführungsschadens leider nicht bekannt, weshalb sie auch meistens nicht geltend gemacht wird, es sei denn, die Opfer werden von einem Rechtsanwalt, der auf dem Gebiet des Verkehrsrechts spezialisiert ist, vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Falschparker am Singliser See und Silbersee - Kommunen und Polizei appellieren an Badebesucher

Nachdem es an den vergangenen Wochenenden  am Singliser See und am Silbersee vermehrt zu Parkverstößen, wenden sich die beiden betroffenen Kommunen und die Polizei …
Falschparker am Singliser See und Silbersee - Kommunen und Polizei appellieren an Badebesucher

Wasserentnahme aus Gewässern ist ab sofort tabu

Der Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises reagiert auf die anhaltende Trockenheit und untersagt mit sofortiger Wirkung die Entnahme von Wasser aus oberirdischen …
Wasserentnahme aus Gewässern ist ab sofort tabu

Umweltministerin Priska Hinz besuchte Schwarzenborn

Auf ihrer Sommertour informierte sich Ministerin Priska Hinz  über wichtige Projekte, die für die Entwicklung des ländlichen Raums als Vorbild dienen.
Umweltministerin Priska Hinz besuchte Schwarzenborn

Tragischer Badeunfall in Neuental: Schwimmerin verstirbt nach Reanimation

An einem kleinen See zwischen Neuenhain und Dorheim kam es gestern Abend zu einem tragischen Badeunfall, bei dem eine 57-jährige Frau aus dem Landkreis …
Tragischer Badeunfall in Neuental: Schwimmerin verstirbt nach Reanimation

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.