100.000 Euro Schaden bei Brand einer Baubude und eines angrenzenden Fachwerkhauses

Brandursache war ein technischer Defekt einer Lichterkette in der Baubude.

Fritzlar. Am letzten Freitag ist es in der Straße "Zwischen den Krämen" zu einem Brand einer Baubude und einem angrenzenden Fachwerkhaus gekommen.

Eine Zeugin beobachtete gegen 2 Uhr zunächst eine Rauchentwicklung und dann eine Flammenentwicklung im Inneren der Baubude und alarmierte sofort die Polizei. Das Feuer aus der Baubude griff auf das nebenstehende Wohngebäude über. Hierdurch ist der Dachstuhl des Fachwerkhauses in Brand geraten. Durch die enorme Hitzeentwicklung wurden Fenster, eine Tür und die Fassade des Nachbargehäuses beschädigt.

Nach knapp zwei Stunden Einsatzzeit konnte die Feuerwehr den Brand komplett löschen. Die Brandermittler der Kriminalpolizei Homberg haben den Brandort untersucht. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung haben sich nicht ergeben. Brandursache war ein technischer Defekt einer Lichterkette in der Baubude. Es ist ein Schaden in Höhe von ca. 100.000 Euro entstanden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lichterzauber an der Ursulinenschule

Am Freitag, 30. November, lud die Ursulinenschule zum Lichterzauber ein. Das Campusgelände verwandelte sich in einen adventlichen Markt.
Lichterzauber an der Ursulinenschule

Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Fritzlar auf LED-Technik hat begonnen

Bis voraussichtlich Mai 2019 sollen in der Kernstadt und weiteren Stadtteilen alle Leuchtköpfe ausgetauscht sein.
Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Fritzlar auf LED-Technik hat begonnen

Sportehrungen in der Frielendorfer "Kulturscheune"

Erstmals wurde bei den Sportehrungen der Gemeinde Frielendorf ein Sportler für die Teilnahme am Ironman Hawaii geehrt.
Sportehrungen in der Frielendorfer "Kulturscheune"

Kabarett und Varieté auf der Bühne des Gudensberger Bürgerhauses

Für ein anspruchsvolles Kleinkunstprogramm sorgen Frauke Stehl und der Fachbereich Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Gudensberg.
Kabarett und Varieté auf der Bühne des Gudensberger Bürgerhauses

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.