30.000 Euro Sachschaden nach Zusammenstoß auf der B 83 zwischen Melsungen und Röhrenfurth: Fahrer aus Fahrzeug geschleudert und dabei schwer verletzt 

Aus bisher ungeklärten Gründen geriet ein Frielendorfer auf der B 83 auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommen Fahrzeug mit Körler Insassen.

Melsungen-Röhrenfurth. Heute Nachmittag um 17.30 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 83 zwischen Melsungen und Röhrenfurth zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge. Eine 41-jährige männliche Person aus Frielendorf befuhr mit ihrem VW Golf die B 83, aus Melsungen kommend, in Richtung Röhrenfurth.

Aus bislang unbekannten Gründen geriet der VW Golf auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden VW Tiguan. Die beiden Insassen des Tiguans, eine 36-jährige männliche Person und eine 28-jährige weibliche Person (beide aus Körle), wurden durch den Frontalzusammenstoß leicht verletzt und ambulant im Krankenhaus Melsungen behandelt.

Der Fahrer des VW Golf wurde durch den Zusammenstoß aus seinem Fahrzeug geschleudert und dabei schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Kassel geflogen.

Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter eingeschaltet. Der Gesamtsachschaden beträgt nach vorläufiger Schätzung circa 30.000 Euro. Die B 83 war im Bereich der Unfallstelle bis um 19.10 Uhr halbseitig gesperrt.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Historische Erinnerung: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke besuchte jüdischen Friedhof in Borken-Haarhausen

Um die Pflege der jüdischen Friedhöfe zu überprüfen, reist Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke auch durch den Schwalm-Eder-Kreis.
Historische Erinnerung: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke besuchte jüdischen Friedhof in Borken-Haarhausen

Polizei nimmt polnische Profi-Autoknacker-Bande fest

Bande professioneller Autodiebe geht Polizei bei Fahndung ins Netz: Fünf Festnahmen, drei gestohlene VW T5 gestoppt
Polizei nimmt polnische Profi-Autoknacker-Bande fest

Waberner Erinnerungen-Heimatkalender wird vorgestellt

Am Sonntag, 18. November, wird der Waberner Heimatkalender 2019, in der Mehrzweckhalle Wabern vorgestellt und zum Kauf angeboten.
Waberner Erinnerungen-Heimatkalender wird vorgestellt

Nur zwei Ärzte für 5.000 Einwohner: Niedensteiner klagt mangelnde Lösungsvorschläge der Stadt an

Nun erwischt der Ärztemangel auch Niedenstein.  
Nur zwei Ärzte für 5.000 Einwohner: Niedensteiner klagt mangelnde Lösungsvorschläge der Stadt an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.