38.000 Euro Schaden: Mit Audi in Waberner Vorgarten gekracht

+

Am Donnerstagmorgen, 16. April, kam in Wabern ein 21-Jähriger mit seinem Audi von der Straße ab, krachte gegen einen Gartenzaun und landete anschließend im Vorgarten.

Wabern. Ein 21-Jähriger fuhr am Donnerstagmorgen, 16. April, durch die Wilhelm-Dilich-Straße, als er aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Pkw verlor. Er kam mit seinem Audi von der Straße ab, krachte gegen einen Gartenzaun und kam anschließend im Vorgarten zum Stehen.

Der Audi wurde bei dem Unfall schwer beschädigt, der Fahrer selbst blieb jedoch unverletzt. Einen Alkoholtest lehnte der 21-Jährige ab, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Neben der Polizei und dem Rettungsdienst, war auch der Unfallzug der Feuerwehr Wabern vor Ort im Einsatz und nahm Betriebsstoffe auf. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf rund 38.000 Euro. Das Fahrzeug erlitt einen Totalschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ellenberg: Guxhagener Katzenhilfe rettet Taubenküken

Die Tauben waren bei Baumschnittarbeiten aus dem Nest gefallen.
Ellenberg: Guxhagener Katzenhilfe rettet Taubenküken

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Sowohl am Parkplatz „Scharfenstein“ wie auch am Parkplatz „Am Sonnenborn“ fanden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Möbel, Elektrogeräte und unzählige weitere Gegenstände 
Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.