9.000 Euro Schaden: Einbrecherbande treibt in Felsberg und Umgebung ihr Unwesen

In der Zeit von Montagabend, 15. April, bis Mittwochfrüh, 17. April, sorgte eine Diebesbande mit mehreren Einbrüchen in und um Felsberg für rund 9.000 Euro Schaden in drei Kindertagesstätten und der Drei-Burgen-Schule.

Felsberg. In Felsberg sind in der Nacht von Montag auf Dienstag Unbekannte in eine Kindertagesstätte in der "Unteren Birkenallee" eingebrochen und haben eine Geldkassette mit Bargeld gestohlen. Die Täter hebelten ein Fenster auf, um in das Gebäude einsteigen zu können. Im Gebäude wurden verschiedene Räume durchsucht und eine verschlossene Tür aufgebrochen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

In der gleichen Nacht sind - wie die Polizei vermutet - dieselben Täter in eine Kindertagesstätte in Neuenbrunslar "In den Fronwiesen" eingebrochen. Hier hebelten sie eine Notausgangstür auf, um in das Gebäude zu gelangen. Anschließend hebelten sie in einem Büro einen Stahlschrank auf und stahlen hieraus Bargeld in bisher unbekannter Höhe. Hier entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro.

Ebenfalls in dieser Nacht sollen die Täter in einen Kindergarten in Gensungen in der Königsberger Straße eingebrochen sein. Hier wurde ein Fenster aufgehebelt und eingeschlagen, um in das Gebäude zu kommen. In den Räumen des Kindergartens wurden Schubladen und Schränke durchsucht und mehrere  Türen aufgebrochen, wodurch ein Schaden von rund 5.000 Euro entstand.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sind vermutlich dieselben Täter auch in die Drei-Burgen-Schule in Felsberg in der "Unteren Birkenallee" eingestiegen. Hier verschafften sich die Täter auf unbekannte Weise Zutritt durch den Haupteingang der Schule. In der Schule brachen sie die Tür des Sekretariates auf und durchsuchten daraufhin mehrere Räume. Aus einem Schreibtisch wurde Kleingeld entwendet. Anschließend suchten die Täter im Lehrerzimmer nach Wertsachen. Der Sachschaden beläuft sich hier auf etwa 2.000 Euro.

Aufgrund der zeitlichen und örtlichen Nähe der Einbrüche geht die Polizeistation Melsungen von ein und derselben Einbrecherbande aus.

Mögliche Hinweise nimmt die Polizeistation Melsungen unter Tel. 05661-70890. entgegen.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Girokarte: Millionen Bankkunden müssen sich auf Änderung einstellen
Verbraucher

Girokarte: Millionen Bankkunden müssen sich auf Änderung einstellen

In Zukunft dürfen bestimmte Bankkarten nicht mehr an Kunden herausgegeben werden. Aber warum? Und was ändert sich genau?
Girokarte: Millionen Bankkunden müssen sich auf Änderung einstellen
Die Kult-Disko Las Wegas lässt es im 50sten Jahr nochmal krachen
Waldeck-Frankenberg

Die Kult-Disko Las Wegas lässt es im 50sten Jahr nochmal krachen

Disco in Deutschland: Vor 50 Jahren war das Las Wegas einer der angesagtesten Diskotheken in der Republik
Die Kult-Disko Las Wegas lässt es im 50sten Jahr nochmal krachen
18-Jähriger bei Messerstecherei schwer verletzt - Angreifer in Untersuchungshaft
Fulda

18-Jähriger bei Messerstecherei schwer verletzt - Angreifer in Untersuchungshaft

Zu einer Messerstecherei ist es am Montagabend auf der Fuldaer Pauluspromenade gekommen. Ein 18-Jähriger wurde schwer verletzt, der 19 Jahre alte mutmaßliche Täter …
18-Jähriger bei Messerstecherei schwer verletzt - Angreifer in Untersuchungshaft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.