Anruf von falschem Polizeibeamten - Schlagfertige Rentnerin legt auf

+

Rentnerin wird in der Nacht von einem falschen Polizisten angerufen, der sie erpressen will - sie reagiert schlagfertig auf die "Fake"-Anrufe.

Niedenstein. In der Zeit zwischen 01:25 Uhr und 01:56 Uhr des 20. Oktobers wurde eine 77-jährige Rentnerin aus Niedenstein insgesamt vier Mal von einer männlichen Person angerufen, die sich mit Vor- und Nachnamen vorstellte und ihr erzählte, von der Polizei Arolsen zu sein.

Er erkundigte sich bei der 77-Jährigen, ob bei ihr alle Fenster und Türen verschlossen seien, da es im Moment Probleme mit Einbrüchen gäbe. Die Rentnerin beendete sofort das Telefonat und sagte dem Anrufer deutlich, dass sie auf solche "Fakes" nicht reinfälle. Als sie dann beim vierten Anruf den Betrüger fragte, was er denn wolle, forderte dieser 20.000 Euro. Schlagfertig antwortete die Rentnerin: "Rutschen sie mir den Buckel herunter!" und beendete das Telefonat.

Bitte beachten Sie:

- Die Polizei fragt niemals am Telefon nach vorhandenen Vermögenswerten.

- Wenn die Polizei anruft, steht im Display "Unbekannt", denn die Polizei sendet keine Nummer.

- Ein richtiger Polizist nennt Name und Dienststelle.

- Im Zweifel suchen Sie sich aus dem Telefonbuch die Nummer der Polizeidienststelle und lassen sich dort mit dem Sachbearbeiter verbinden. Ein echter Polizei-/Kripo-Beamte hat Verständnis für solch eine Vorsichtsmaßnahme.

- Wenn Sie solchen einen Anruf erhalten: einfach auflegen und anschließend die "richtige" Polizei anrufen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Guxhagen: Autofahrerin erfasst Kinderwagen – Polizei sucht zwei Radfahrer, die Vorfall bezeugen können

Auf dem "Stadtweg" in Guxhagen erfasste am vergangenen Donnerstag eine Pkw-Fahrerin einen leeren Kinderwagen. Die Polizei sucht nach zwei Radfahrern, die den Vorfall …
Guxhagen: Autofahrerin erfasst Kinderwagen – Polizei sucht zwei Radfahrer, die Vorfall bezeugen können

Zimmerer sprechen Gesellen frei

Auf der Gesellenfreisprechungsfeier in Ziegenhain wurden die neuen Gesellen und Ausbaufacharbeiter von der Zimmerer-Innung Schwalm-Eder gewürdigt.
Zimmerer sprechen Gesellen frei

Eine Größere KiTa muss her: Wernswiger diskutieren über verschiedene Varianten

Wernswig braucht eine größere KiTa, deshalb diskutierten die Wernswiger in der letzten Bürgerinformationsveranstaltung über Anbau, Neubau oder Umbau.
Eine Größere KiTa muss her: Wernswiger diskutieren über verschiedene Varianten

Auszubildende kriegen eine Brandschutzschulung

Als erstes gab es für die Auszubildenden der Krankenpflegeschule eine Brandschutzschulung. Durchgeführt von Stadtbrandinspektor Hartmut Hucke.
Auszubildende kriegen eine Brandschutzschulung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.