19 aufgebrochene Pkw in Melsungen und Spangenberg: Zeugin sah verdächtigen Mann

+

Unbekannte brachen 19 Pkw in Melsungen und Spangenberg auf. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 10.500 Euro. Eine Zeugin beschreibt gesehen Verdächtigen.

Melsungen/Spangenberg. In der Nacht von Samstag auf Sonntag sind unbekannte Täter in Melsungen und in Spangenberg insgesamt in 19 Pkw eingebrochen und haben einen Gesamtschaden in Höhe von circa 10.500 Euro verursacht.

In Melsungen haben die Täter im Schwalbenweg auf dem Parkplatz am Bahnhof die Seitenscheiben von 15 geparkten Pkw eingeschlagen und nach Diebesgut durchwühlt.

In Spangenberg schlugen die Täter in der Frühmessergasse auf dem Parkdeck bei drei Pkw und in der Straße "Kirchwiesenbogen" bei einem Pkw die Scheiben ein und durchwühlten die Innenräume. Aus dem in der Straße "Kirchwiesenbogen" geparkten Pkw entwendeten die Täter einen USB-Stick, ein AUX-Kabel und einen Fahrzeugschein.

Wie Ermittlungsbeamte der Polizeistation berichten, wurden aus den verschiedenen aufgebrochenen Pkw ebenfalls zwei mobile Navigationsgeräte, ein VW-Up-Garmin-Navigationsgerät, eine rote Damenjacke der Firma Schöffel und eine Damen-Gleitsichtbrille, eine Smartphone-Halterung, eine Halterung für ein mobiles Navi, sowie diverses Kleingeld entwendet. Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von ca. 1.300 Euro.

Die ermittelnden Sachbearbeiter der Ermittlungsgruppe gehen auf Grund der Tatbegehungsweise und der Tatzeiten davon aus, dass die Einbrüche in Spangenberg und Melsungen vermutlich von den gleichen Tätern begangen wurden.

Inzwischen hat sich eine Zeugin gemeldet, die eine verdächtige Person beobachtet hatte, der vom Tatort weggelaufen ist. 

Als die Zeugin um 7.05 Uhr zu ihrem Pkw gehen wollte, den sie in Spangenberg auf dem Parkdeck in der Frühmessergasse geparkt hatte, sah sie eine Person, die mit einer weißen Einkaufstüte vor einer geöffneten Beifahrertür eines Pkw stand. Als der fremde Mann die Zeugin sah, lief er in Richtung Bädergasse weg.

Diesen Mann konnte sie wie folgt beschreiben: circa 40 bis 50 Jahre alt, auffallend kleine kräftige Figur, dunkelbrauner Oberlippenbart bis über den Mundwinkeln heruntergezogen (Dschingis Khan Bart), trug schwarze hochgekrempelte Stoffmütze ohne Bommel, eine schwarze Bomberjacke und eine dunkelblaue Jeanshose.

Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung: Wem ist die beschriebene Person aufgefallen? Wer kennt die Person? Wer kann etwas zum Aufenthaltsort dieser Person mitteilen? Wer hat gegebenenfalls die Person am Tattag zwischen 6 und 7 Uhr in seinem Pkw mitgenommen?

Hinweise bitte an die Polizei in Melsungen unter Tel.: 05661-70890 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf Miraculix' Spuren: Lothar Klitsch ist der Kellerwald-Druide

Lothar Klitsch hat Anzug und Aktenkoffer gegen Leinenkutte, Druidenstab, Trinkhorn und Tierfell eingetauscht. Seit zwölf Jahren führt der ehemalige Bankkaufmann …
Auf Miraculix' Spuren: Lothar Klitsch ist der Kellerwald-Druide

Einbruch in zwei Gudensberger Kitas und eine Grundschule

2.000 Euro Schaden richteten unbekannte Täter bei Einbrüchen in Gudensberg an. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen sie in zwei Kitas und eine Grundschule ein.
Einbruch in zwei Gudensberger Kitas und eine Grundschule

Von Folk bis Bossa Nova: Federweis spielen in der Alten Pfarrei in Niederurff

Am kommenden Samstag tritt das Duo Federweis in der Alten Pfarrei im Bad Zwestener Ortsteil Niederurff auf.
Von Folk bis Bossa Nova: Federweis spielen in der Alten Pfarrei in Niederurff

Unbekannte schlagen 32-Jährigen in Melsungen zusammen

In Melsungen wurde am Dienstag ein 32-jähriger Melsunger zusammengeschlagen. Die Polizei in Melsungen sucht nun zwei unbekannte Täter.
Unbekannte schlagen 32-Jährigen in Melsungen zusammen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.