Morgen Vernissage: Ausstellung von Fotograf Erhard Scherpf und Malerin Barbara Beer

+
Zwischen seinen Werken: Fotograf Erhard Scherpf stellt kommendes Wochenende Körperbilder aus – allerdings in Schwarz-Weiß.

Überlebensgroß und in Schwarz-Weiß stellt Erhard Scherpf am Wochenende seine Fotografien aus. Dazu kommen Acryl- und Erdmalereien der Künstlerin Barbara Beer. Vernissage ist bereits morgen Abend in Niederurff.

Bad Zwesten-Niederurff. Falten, Narben, Pigmentstörungen und Leberflecke: „Haut hat Konjunktur“, sagt Fotograf Erhard Scherpf, der unter diesem Titel auch seine Körperbilder zusammen mit Acryl- und Erdmalereien von Barbara Beer unter dem Titel „Transformationen“ präsentiert.

Überlebensgroß und in Schwarz-Weiß stellt Scherpf seine Drucke aus.

Malerin Barbara Beer zeigt in einigen ihrer Bilder die Phasen der Formauflösung, also die Zustände scheinbaren Chaos, die mit der Wandlung einhergehen und der Entstehung von etwas Neuem vorausgehen. Andere Bilder wiederum greifen die Symbole der Transformation auf. Diese sind, wie die Puppe, in der die Raupe sich zum Schmetterling wandelt, das Gefäß und der Schutz gebende Rahmen, in dem Wandlung sich vollziehen kann. Fotograf Erhard Scherpf widersetzt sich in seinen Werken – wie er selbst sagt – den herrschenden gesellschaftlichen, künstlerischen und fotografischen Konventionen und zeigt die Oberfläche in aller Brutalität. Weder durch Krankheit noch gewaltsame Einwirkungen von außen gezeichnet, ist es die Haut, in die das Leben sich eingegraben und eingezeichnet hat. Die Wahl der Formate der Schwarz-Weiß-Ausdrucke in der Ausstellung zielt darauf ab, eine Darstellung in Lebensgröße beziehungsweise Überlebensgröße zu geben. Erst durch diese Vergrößerung erlebe der Betrachter maximale Intimität, beunruhigende Nähe und zudringliche Direktheit. Mehr Infos zu den Künstlern gibt’s unter www.barbarabeer.de und www.erhard-scherpf.de.

Die Atelierausstellung eröffnet diesen Freitag, 1. September, um 19 Uhr in Scherpfs Galerie im Lohweg 4 in Niederurff. Die weiteren Öffnungszeiten sind Samstag und Sonntag von jeweils 11 bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Matthias P. Gibert stellt seinen neuen Kriminalroman vor

Matthias P. Giberts 17. Kriminalroman "Tötliche Ferien" ist da. Am Mittwoch stellt er ihn in der Melsunger Stadtbücherei vor.
Matthias P. Gibert stellt seinen neuen Kriminalroman vor

Siebter traditioneller Wecke- un Worschtmarkt am Sonntag in Borken

Am Sonntag findet in Borken wieder der traditionelle Wecke- un Worschtmarkt statt, der zu den bestbesuchten kulinarischen Märkten in Nordhessen zählt. Feinschmecker …
Siebter traditioneller Wecke- un Worschtmarkt am Sonntag in Borken

Luther-Ausstellung „Here I stand“ in Niedensteiner Kirche

Eine beleuchtete Ausstellung zum Wirken und Werden Luthers mit 30 Plakaten gibt es in der Niedensteiner Kirche ab dem 1. Oktober zu bestaunen.
Luther-Ausstellung „Here I stand“ in Niedensteiner Kirche

Mit Bestzeit über die Alpen: Starkes Trio beim Ötztaler Radmarathon

Die Radsportler der Melsunger Turngemeinde haben vier Pässe in den italienischen Alpen  mit dem Rad gemeistert. Der „Ötztaler Radmarathon“ gilt als das härteste …
Mit Bestzeit über die Alpen: Starkes Trio beim Ötztaler Radmarathon

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.