Knüllregion am Sonntag in hr-Sendung "herrliches hessen" zu sehen 

+
Auch im Lebendigen Bienenmuseum in Niederbeisheim hat der hr gedreht.

Am Sonntagabend ist die Knüllregion im TV zu bewundern. Der Hessische Rundfunk berichtet in seiner Sendung "herrliches hessen" über Natur und Menschen aus der Heimat. Los geht's ab 19 Uhr.

Knüll. Dass die Landschaft im Knüllgebirge wunderschön ist und noch dazu einiges zu bieten hat, wissen wir Einheimischen schon längst. Jetzt hat auch der Hessische Rundfunk dieses traumhafte Fleckchen Erde entdeckt und prompt in die Sendung „herrliches hessen“ aufgenommen.

Am kommenden Sonntag, 20. August, wird das Ergebnis der Dreharbeiten um 19 Uhr im hr-Fernsehen ausgestrahlt. Dabei wird nicht nur die Knüll-Landschaft in den Fokus gerückt, sondern auch die Menschen, die hier leben und arbeiten.

Sie erzählen ihre Geschichten Moderator Dieter Voss und seinem Team. Mit dabei sind unter anderem Teja Habbishaw von der Teppichweberei in Rückersfeld, Erika Geiseler und ihr Lebendiges Bienenmuseum in Niederbeisheim, der Homberger Markus Schott mit seinen individuellen Sandalen „My Vale“, die Wallensteiner Gastronomen Moritz und Petra Zinn mit allerlei Märchenhaftem und Bischof Gerhard Meyer, der erzählt, wie ein anglikanisch benediktinisches Kloster auf dem Knüllköpfchen sein Zuhause fand.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Interview mit Neuentals Bürgermeister Dr. Philipp Rottwilm mit Blick auf ein Jahr im Amt

Zwei Bahnhöfe, Autobahnanschluss und sogar ein eigener See - das Gespräch mit Neuentals Bürgermeister Dr. Philipp Rottwilm zeigt die Attraktivität der Gemeinde.
Interview mit Neuentals Bürgermeister Dr. Philipp Rottwilm mit Blick auf ein Jahr im Amt

"Die Grenzgänger" spielen im Treysaer Hospital

Am Samstag, 19. Januar, startet der Verein "Kultur vor Ort" ein außergewöhnliches Konzert. Die Band singt Lieder aus den Lagern des NS-Staates.
"Die Grenzgänger" spielen im Treysaer Hospital

Verfassungsfeindliche Symbole in Malsfeld an Gartenmauer gesprüht

Zwei große Hakenkreuze, ein SS-Runen-Zeichen und die Zahl 88 wurden vermutlich von den selben Tätern an eine Gartenmauer in Malsfeld gesprüht.
Verfassungsfeindliche Symbole in Malsfeld an Gartenmauer gesprüht

Einbruch in Fritzlarer Tankstelle: Ware im Wert von 5.000 Euro geklaut

Ware im Wert von 5.000 Euro erbeuteten unbekannte Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bei einem Einbruch in eine Fritzlarer Tankstelle in der Kasseler Straße.
Einbruch in Fritzlarer Tankstelle: Ware im Wert von 5.000 Euro geklaut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.