Autobrand auf der A7 bei Felsberg

+

Als die Freiwillige Feuerwehr aus Melsungen am Einsatzort auf der A 7 eintraf, stand das Auto schon in Vollbrand.

Melsungen/Felsberg. Kurz hinter der Anschlussstelle Melsungen der A 7 in Richtung Süd, in der Gemarkung Felsberg, geriet am Montagabend kurz nach 21 Uhr ein Pkw in Brand. Die Fahrerin, eine 43-Jährige aus Knüllwald, konnte das Fahrzeug ohne Verbrennungen verlassen. Da sie einen Schock erlitten hatte, wurde sie vom Rettungsdienst ambulant behandelt.

Als die Freiwillige Feuerwehr Melsungen an der Einsatzstelle eintraf, stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Der Wagen erlitt Totalschaden. Die Polizei vermutet als Brandursache einen technischen Defekt im Motorraum des VW Golf. Die Feuerwehr war mit 19 Einsatzkräften unter der Leitung von Wehrführer Patrick Schwarz vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Straßen werden aufgrund von Arbeiten vollgesperrt

Die Straße zwischen Großenenglis und Udenborn sowie die Straße zwischen Zimmersrode und Nassenerfurth werden vollgesperrt.
Zwei Straßen werden aufgrund von Arbeiten vollgesperrt

Für ein Jahr gesperrt: Stadtkirche Spangenberg wird innen saniert

Eine große Umbauaktion steht der Spangenberger Stadtkirche bevor. Wände und Böden sollen erneuert werden, aber auch neue Bänke sind unter anderem im Gespräch. Die Kirche …
Für ein Jahr gesperrt: Stadtkirche Spangenberg wird innen saniert

Es geht voran-Asklepios-Neubau ist im Zeitplan

Die Bauarbeiten für den Neubau der Asklepios-Klinik gehen voran und liegen somit im Zeitplan.
Es geht voran-Asklepios-Neubau ist im Zeitplan

Pkw-Fahrer schubst Rollerfahrer um und flüchtet-Polizei sucht Zeugen

Am 20. September um 14:10 wurde in der Grifter Straße ein Rollerfahrer von einem Pkw-Fahrer umgestoßen und flüchtete. Nun sucht die Polizei Zeugen.
Pkw-Fahrer schubst Rollerfahrer um und flüchtet-Polizei sucht Zeugen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.