Bäckerei Plücker eröffnete neue Filiale im ehemaligen „Brede’s Back Paradies“

+
Hatten am Eröffnungstag alles im Griff: (v.li.) Christian Plücker, Andrea Kumpf, Elke Borsing, Sandra Aderhold und Malte Plücker.

Riesig war der Andrang am Mittwoch bei der Eröffnung der 43. Filiale der Bäcker-Brüder Plücker in Gudensberg.

Gudensberg. Über mangelndes Interesse konnten sich Malte und Christian Plücker am Mittwoch wirklich nicht beklagen. Riesig war der Andrang an der Besser Straße in Gudensberg. Dort eröffneten die Bäcker-Brüder ihre 43. Filiale – in den ehemaligen Räumen von „Brede’s Back Paradies“.

Auch der Nachbar kam zur Eröffnung vorbei, um Malte Plücker (re.) alles Gute zu wünschen: Gerhard Köcher (li., ehemals Köcher-Puten) hatte seine neueste Erfindung als Gastgeschenk dabei. Einen „Flips“– ein Kombination aus Fliege und Schlips. MB-Media Mediaberater Roland König (Mitte) trug sie Probe – einhellige Meinung: Sie steht ihm ausgezeichnet.

 

„Die letzten Handwerker sind erst heute Nacht fertig geworden“, sagt Malte Plücker schmunzelnd, „was wohl nichts Ungewöhnliches ist bei derartigen Neueröffnungen.“ Gut vier Monate, nachdem Geschäftsführer Jörg Brede für seine Bäckerei Heinrich Brede GmbH hatte Insolvenz anmelden müssen, herrscht wieder reger Betrieb in dem ehemaligen Stammsitz der einstigen Traditionsbäckerei. Neues Leben, eingehaucht durch eine andere nordhessische Traditionsbäckerei: Die der Familie Plücker aus Waldeck-Alraft.

Schon früh war klar, dass Plückers die Brede-Shops in den Edeka-Märkten übernehmen und fortführen würden. „Und dann haben wir mit Jörg Brede auch über eine Partizipation am ‘Back Paradies’ verhandelt“, erzählt Malte Plücker, „und konnten uns auf die Übernahme des vorderen Teiles des Gebäudes einigen.“

Dort haben die Brüder in den vergangenen Wochen ordentlich gewirbelt. Plücker: „Fast alles kam neu: Die alte Einrichtung haben wir aussortiert, den Fußboden auch. Dann haben wir eine Akutisk-Decke einziehen lassen und schlussendlich haben wir die Räume liebevoll rustikal eingerichtet... die Tische beispielsweise haben aufwendig gedrechselte Beine.“

Neu sind auch die Öffnungszeiten im Backstuben Café – so heißt das das ehemalige „Back Paradies“ jetzt: Bereits ab 5.30 Uhr gibt es täglich frische Backwaren (sonntags ab 7 Uhr). „Und sonntags von 8.30 bis 12.30 bieten wir ein Frühstücksbuffet an“, so Malte Plücker.

Geblieben ist der Autoschalter „Back Drive“. „Den wollten wir als besondere Serviceleistung in jedem Fall behalten“, erklärt Plücker, „und wir denken, dass der auch künftig stark frequentiert sein wird.“ 13 Mitarbeiter/Innen wirbeln im neuen Backstuben Café. „Quasi alle haben vorher für Brede gearbeitet“, sagt Plücker und freut sich, das so zumindest einige Arbeitsplätze gerettet werden konnten.

Wichtig ist dem gelernten Bäcker, der auch noch Diplom Kaufmann ist, außerdem die Feststellung, dass man im neuen Backstuben Café – wie auch an allen anderen Plücker-Standorten ausschließlich Rohstoffe aus der heimischen Region verwende. Plücker: „Beispielsweise verarbeiten wir ausschließlich Getreide aus hessischem Anbau. Und gemahlen wird das in der Hehrmühle in Schlitz.“ Überprüft und zertifiziert werde dies von der Marketinggesellschaft „Gutes aus Hessen“, in der die Bäckerei Plücker bereits seit 20 Jahren Mitglied ist. Die Kunden scheinen das zu schätzen, wie man das am Mittwoch an der Besser Straße in Gudensberg gut sehen konnte.

Das neue Backstuben Café in Zahlen

Öffnungszeiten: Montags bis freitags von 5.30 bis 18 Uhr.

Samstags: 5.30 bis 16 Uhr

Sonntags: 7 bis 16.30 Uhr

Frühstücksbuffet: Sonn- und feiertags von 8.30 bis 12.30 Uhr (Reservierung unter 05603-9196233 erbeten)

Sonstiges: Ca. 100 Sitzplätze; drei Räume mit ca. 30 Tischen; separate Räume für geschlossene Gesellschaften vorhanden; Sitzplätze im Außenbereich

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Laut und hart gegen den Krebs: Benefizkonzert mit Rockhead für Schallerfriseurin Sela

Nachdem bekannt wurde, dass die 22-jährige Äthiopierin an Brustkrebs erkrankt ist, solidarisieren sich viele aus der Region mit der Schallerfriseure-Auszubildenden.
Laut und hart gegen den Krebs: Benefizkonzert mit Rockhead für Schallerfriseurin Sela

Hospital zum Heiligen Geist stellt sich für die Zukunft auf

Fritzlarer Krankenhaus will bis 2025 über 18 Millionen Euro investieren.
Hospital zum Heiligen Geist stellt sich für die Zukunft auf

Tanja Dittmar führt jetzt als Kreisbrandinspektorin die Geschicke der Feuerwehren im Kreis

Endlich geschafft: Landrat Winfried Becker konnte Tanja Dittmar als neue Kreisbrandinspektorin vorstellen. Dittmar hatte dieselbe Position vorher im Kreis …
Tanja Dittmar führt jetzt als Kreisbrandinspektorin die Geschicke der Feuerwehren im Kreis

9.000 Euro Schaden: Einbrecherbande treibt in Felsberg und Umgebung ihr Unwesen

In der Zeit von Montagabend, 15. April, bis Mittwochfrüh, 17. April, sorgte eine Diebesbande mit mehreren Einbrüchen in und um Felsberg für rund 9.000 Euro Schaden …
9.000 Euro Schaden: Einbrecherbande treibt in Felsberg und Umgebung ihr Unwesen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.