Hip Hop Beach Festival: DJ Elite brachte Menge zum Abgehen

+
Borkener Stockelache, Hip Hop Beach Festival, DJ Blackskin, DJ Deem, DJ Chilli T, DJ Polique, DJ Rapture, 2016

Vergangenen Samstag brachte Deutschlands Black Music DJ Elite beim Hip Hop Beach Festival an der Borkener Stockelache die Menge zum Abgehen.

Borken. Ein ganzer Abend wurde der Black Music gewidmet: Das Hip Hop Beach Festival an der Borkener Stockelache mit Deutschlands Black Music-DJ Elite bebte. Und mit ihnen zusammen über 1.200 Festivalgäste.

An einem der schönsten Badeseen Deutschlands war an diesem Abend musikalisch das Beste aus Hip Hop, R’n’B, Oldschool und Dancehall vertreten.Die Location bot sich dafür perfekt an: Das Areal war so aufgeteilt, dass die Besucher gemütlich am Strand der Musik lauschen oder aber direkt vor der Bühne abtanzen konnten. Zwei Bars und eine Chill-Out Zone machten dies möglich.

Hip Hop bedeute Lifestyle und sei eine Einstellungssache, sagte Oliver Wohlrab alias DJ Blackskin. Ihm hat Borken die unvergessliche Party zu verdanken. Denn Oliver gehört zu den Hauptorganisatoren. Alles war bis ins letzte Detail geplant: Die Bühne, die Sicherheit, das Flair.

DJ Polique, mit bürgerlichem Namen Kostas Triandafildis, eröffnete den Abend musikalisch. Und Simon Lang alias DJ Rapture  sorgte nahtlos für beste Black Beats-Stimmung. Beide DJ’s gehören aktuell zu den Top-Stars  der Hip Hop-Szene. Selbstproduzierte Songs wie "Turn me on" oder "Overboard" stehen an der Chartspitze der Black Charts.

Im Anschluss sorgte DJ Blackskin für erstklassige Stimmung bei den Gästen. Bis kurz vor Mitternacht füllte sich das Areal direkt vor der Bühne mit Hip Hop-Fans. Gegen 1 Uhr war dann das "Urgestein" der Black Beats Musik Szene Thomas Illert alias DJ Chilly T auf der Bühne und spielte Klassiker der Jahrtausenwende.Last but not least rundete David Meyer, besser bekannt als DJ Deem den Abend ab.

"Der See steht noch, wir hatten ein richtig cooles Publikum und  ich bin vollkommen zufrieden. Das war die mit Abstand friedlichste Veranstaltung, die ich je mitorganisiert habe", so DJ Blackskin nach dem Festival.

Insgesamt waren zehn Polizeibeamte vor Ort sowie ein 25 Kopf starkes Team vom Protex Sicherheitsdienst. Die sollten im Notfall für Sicherheit sorgen. Jede seiner Veranstaltungen organisiere er schon seit Jahren zusammen mit Ernesto Plantera und dessen Protex-Crew, erklärt der 33-jährige DJ weiter. "Wir werden uns bemühen, bald eine weitere Party auf die Beine zu stellen.  Es gibt definitiv Wiederholungsbedarf."

Die Bildergalerie gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Homberger Bindeweg ab Montag zum Teil bis Mitte Januar gesperrt

Autofahrer müssen sich ab Montag in Homberg teilweise umorientieren, denn der Abschnitt des Bindeweges zwischen Drehscheibenbaustelle und BTHS wird gesperrt.
Homberger Bindeweg ab Montag zum Teil bis Mitte Januar gesperrt

Melsungen: Lkw- und Auffahrunfälle im Stau auf der A7

Am heutigen Donnerstagmorgen ist es auf der A7 - Höhe Quillerblick - zu mehreren Unfällen gekommen.
Melsungen: Lkw- und Auffahrunfälle im Stau auf der A7

Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Im Schwarzbuch 2019/2020 vom Bund der Steuerzahler ist auch ein Beitrag über den Kellerwaldturm in Jesberg und die damit verbundene Steuerverschwendung. Was wirklich an …
Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Treffpunkt in der Ortsmitte: Schwälmer Brotladen in Körle eröffnet

Die Körler lassen sich das Handwerk schmecken. Seit Kurzem können sie in der Ortsmitte in aller Ruhe frühstücken und sich zum Austausch treffen. Der Schwälmer Brotladen …
Treffpunkt in der Ortsmitte: Schwälmer Brotladen in Körle eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.