Berliner Tanztheater mit "Tobias, der Engel - und das vergeudete Europa?" in Borken

+

In Borken findet die Premiere von "Tobias, der Engel - und das vergeudete Europa?" statt.

Borken. Alleine wird Tobias von seinem Vater weggeschickt, um geliehenes Geld zurückzubringen. Zum Glück wird er von Engel Rafael auf seiner Reise in die Ferne begleitet. So müssen die beiden zahlreiche Abenteuer bestreiten, bevor sie nach Hause zurückkehren können. Doch die Tanztheater-Performance, die am Donnerstag, 7. September, um 19 Uhr im Borkener Bürgerhaus Premiere feiert, „Tobias, der Engel – und das vergeudete Europa?“ beschäftigt sich mit mehr als nur einer fantastischen Reise: Die Geschichte, der die jüdische Legende von Tobias zugrundeliegt, erzählt vom Gegensatz von Gut und Böse und schlägt zugleich die Brücke zum heutigen politischen Geschehen in Europa. Pünktlich zum Lutherjahr geht die Performance damit auf Inhalte ein, die auch im Zusammenhang mit christlichen Fragen stehen. Das Thema der Legende – das Festhalten am Glauben trotz zahlreicher Hindernisse – reicht weit über die Religionen hinaus. Gerade auch im Hinblick auf die gegenwärtige Lage in Europa, das von einer Krise in die nächste zu schlittern scheint.

Die Performance des israelischen Künstlers und Choreographen Oren Lazovski begreift sich als dynamische Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen. Initiator ist Bernd Teichgräber, Leiter zahlreicher Musik- und Theaterprojekte und international erfolgreicher Cellist aus Berlin, der Borken und seiner Umgebung besonders verbunden ist. Tickets gibt’s an der Abendkasse und im Vorverkauf für 10, ermäßigt 7 Euro direkt beim Tobiasprojekt unter Tel. 0173-4042866 oder per Mail an info@tobiasprojekt.eu sowie bei der Tourist-Info in Borken unter Tel. 05682-808271 oder per Mail an touristinfo@borken-hessen.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

An der Tür gescheitert: Versuchter Einbruch in Guxhagener Rettungswache

Am Dienstagnachmittag versuchten unbekannte Täter in die Rettungswache im Guxhagener Sandweg einzubrechen. Die Einbrecher versuchten die Tür aufzuhebeln, schafften es …
An der Tür gescheitert: Versuchter Einbruch in Guxhagener Rettungswache

Das Rathaus-Gebäude und seine geplanten Mehrkosten zur Sanierung: ein Streitpunkt bei den Parteien in Felsberg.

Ursprünglich sollte die Neugestaltung des Felsberger Rathauses rund 2 Millionen Euro Kosten. Mittlerweile schlagen die Sanierungsarbeiten mit 3,9 Millionen Euro zu …
Das Rathaus-Gebäude und seine geplanten Mehrkosten zur Sanierung: ein Streitpunkt bei den Parteien in Felsberg.

Die Gesamtschule Melsungen präsentiert Hessische Russisch-Olympiade

Austragungsort der 21. Hessischen Russisch-Olympiade war die Gesamtschule Melsungen. 35 Schüler aus ganz Hessen und sogar der russische Konsul Andrey Basov waren zu Gast …
Die Gesamtschule Melsungen präsentiert Hessische Russisch-Olympiade

Gewinnversprechen am Telefon: 84-jährige Spangenbergerin dreist abgezockt

Einen vierstelligen Geldbetrag erbeuteten unbekannte Täter von einer 84-jährigen Spangenbergerin. Sie hatten die Frau am Telefon mit Gewinnversprechen zu mehreren …
Gewinnversprechen am Telefon: 84-jährige Spangenbergerin dreist abgezockt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.