Bernd Siebert erneut nominiert für Bundestagswahl

+
Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert. Foto: Privat

CDU-Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder nominieren Siebert für Bundestagswahl

Schwalm-Eder. Der Abgeordnete Bernd Siebert, Vorsitzender des CDU-Bezirksverbands Kurhessen-Waldeck und des CDU-Kreisverbands Schwalm-Eder, soll erneut in den Bundestag einziehen. Diesen Beschluss fassten die Kreisvorstände der CDU Schwalm-Eder und der CDU Waldeck-Frankenberg für den Wahlkreis 170 (Schwalm-Eder) jeweils einstimmig.

"Wer Bernd Siebert kennt, weiß, dass er ein Vollblut-Politiker ist. Fast rund um die Uhr setzt er sich für die Menschen in unserer Heimat ein. Dabei steht er immer als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Nordhessen braucht Abgeordnete wie Bernd Siebert, die unsere Belange mit Nachdruck in Berlin vertreten", so Staatssekretär Mark Weinmeister, der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion im Schwalm-Eder-Kreis.

"Als kompetenter Ansprechpartner hat Bernd Siebert sich nicht nur in der Verteidigungspolitik einen Namen gemacht, so dass insbesondere der Bestand der Bundeswehr-Standorte in Frankenberg, Fritzlar und Schwarzenborn gesichert werden konnte.

Auch die vielen Straßenbaumaßnahmen in Nordhessen, insbesondere die Weiterbauten von A49 und A44 sowie der Bau wichtiger Ortsumfahrungen, wären ohne seine Mitarbeit nicht möglich gewesen", erklärte Armin Schwarz MdL, Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Waldeck-Frankenberg.

Aus diesen Gründen, so Weinmeister und Schwarz in einer gemeinsamen Stellungnahme, empfehlen die beiden Kreisvorstände den Delegierten, Bernd Siebert bei der Wahlkreisdelegiertenversammlung am 5. November in der Fritzlarer Stadthalle erneut zum CDU-Kandidaten im Wahlkreis 170 zu wählen.

Bernd Siebert, geboren 1949, ist seit 1994 Mitglied des Deutschen Bundestages. Der selbständige Kaufmann aus Gudensberg war zuvor von 1991 bis 1994 Mitglied des Hessischen Landtages. Im Deutschen Bundestag gilt er als einer der profiliertesten Verteidigungspolitiker und ist darüber hinaus unter anderem als Vizepräsident im Förderkreis Deutsches Heer e.V. engagiert.

Der Wahlkreis 170 umfasst den Schwalm-Eder-Kreis und den Altkreis Frankenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wabern-Hebel: Unbekannte stehlen schwarzen Honda-Motorroller  

Der Eigentümer hatte den 125er-Roller gegen 18.30 Uhr in der Nähe eines Teiches abgestellt. Als er um 21.45 zurückkam war er weg. 
Wabern-Hebel: Unbekannte stehlen schwarzen Honda-Motorroller  

Fritzlar: Polizei kontrollierte Autofahrer am Mainzer Ring: 17 waren zu schnell

Außerdem wurde ein Verstoß gegen die Gurtpflicht und ein nicht ordnungsgemäß gesichertes mitfahrendes Kind festgestellt.
Fritzlar: Polizei kontrollierte Autofahrer am Mainzer Ring: 17 waren zu schnell

Ehrungen zur Wiederöffnung des Museums Gensungen: Vorsitzende ausgezeichnet

Jörg-Harald Rode und Rolf Fröhlich wurden bei der Wiedereröffnung des Museum von Landrat Winfried Becker mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.
Ehrungen zur Wiederöffnung des Museums Gensungen: Vorsitzende ausgezeichnet

Jetzt wird gestrampelt: Am 2. Juni lädt Borken zum Radlertag ein

Unterhaltung, Spaß und Verköstigung, dies wird den Teilnehmern des Radlertages angeboten.
Jetzt wird gestrampelt: Am 2. Juni lädt Borken zum Radlertag ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.