Bernd Siebert erneut nominiert für Bundestagswahl

+
Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert. Foto: Privat

CDU-Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder nominieren Siebert für Bundestagswahl

Schwalm-Eder. Der Abgeordnete Bernd Siebert, Vorsitzender des CDU-Bezirksverbands Kurhessen-Waldeck und des CDU-Kreisverbands Schwalm-Eder, soll erneut in den Bundestag einziehen. Diesen Beschluss fassten die Kreisvorstände der CDU Schwalm-Eder und der CDU Waldeck-Frankenberg für den Wahlkreis 170 (Schwalm-Eder) jeweils einstimmig.

"Wer Bernd Siebert kennt, weiß, dass er ein Vollblut-Politiker ist. Fast rund um die Uhr setzt er sich für die Menschen in unserer Heimat ein. Dabei steht er immer als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Nordhessen braucht Abgeordnete wie Bernd Siebert, die unsere Belange mit Nachdruck in Berlin vertreten", so Staatssekretär Mark Weinmeister, der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion im Schwalm-Eder-Kreis.

"Als kompetenter Ansprechpartner hat Bernd Siebert sich nicht nur in der Verteidigungspolitik einen Namen gemacht, so dass insbesondere der Bestand der Bundeswehr-Standorte in Frankenberg, Fritzlar und Schwarzenborn gesichert werden konnte.

Auch die vielen Straßenbaumaßnahmen in Nordhessen, insbesondere die Weiterbauten von A49 und A44 sowie der Bau wichtiger Ortsumfahrungen, wären ohne seine Mitarbeit nicht möglich gewesen", erklärte Armin Schwarz MdL, Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Waldeck-Frankenberg.

Aus diesen Gründen, so Weinmeister und Schwarz in einer gemeinsamen Stellungnahme, empfehlen die beiden Kreisvorstände den Delegierten, Bernd Siebert bei der Wahlkreisdelegiertenversammlung am 5. November in der Fritzlarer Stadthalle erneut zum CDU-Kandidaten im Wahlkreis 170 zu wählen.

Bernd Siebert, geboren 1949, ist seit 1994 Mitglied des Deutschen Bundestages. Der selbständige Kaufmann aus Gudensberg war zuvor von 1991 bis 1994 Mitglied des Hessischen Landtages. Im Deutschen Bundestag gilt er als einer der profiliertesten Verteidigungspolitiker und ist darüber hinaus unter anderem als Vizepräsident im Förderkreis Deutsches Heer e.V. engagiert.

Der Wahlkreis 170 umfasst den Schwalm-Eder-Kreis und den Altkreis Frankenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

San Francisco rockt Fritzlar

Die Thrash-Urgesteine „Testament“ sind Headliner von Rock am Stück 2020
San Francisco rockt Fritzlar

Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

Bislang unbekannte Täter erbeuteten bei einem Einbruch in eine Gaststätte in der Bahnhofstraße Bargeld aus einem Automaten und richten dabei einen Sachschaden von 1000 …
Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

Es war Mittwochabend, 18 Uhr, als ein Mann aus Gudensberg gerade die Autobahn 49 befuhr. Plötzlich krachte es gewaltig. Das Auto des 55-Jährigen schleuderte über die …
Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

„Situation ist dramatisch“: Martin Bartsch-Stucke vom Forstamt Neukirchen im Interview

Der Klimawandel hat auch dem Wald im Schwalm-Eder-Kreis zugesetzt. Wir haben uns mit Martin Bartsch-Stucke vom Forstamt Neukirchen über den aktuellen Zustand und …
„Situation ist dramatisch“: Martin Bartsch-Stucke vom Forstamt Neukirchen im Interview

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.