Besitzer-Suche: Fundkater "Santa" seit Wochen im Tierheim Beuern

+

Am ersten Weihnachtsfeiertag brachten tierliebe Menschen einen hilflosen Fundkater ins Tierheim Beuern. Seit Wochen wird nach dem Besitzer gesucht.

Felsberg-Beuern. Unsicher stolpert Santa durch sein Quarantäne-Zimmer im Tierheim. Der Europäische Kurzhaarkater ist blind und taub. "Wir vermuten, dass er nur noch Schatten sieht und auf Geräusche reagiert er gar nicht", erzählt Angela Fink, Tierheim-Mitarbeiterin und Pressewartin des Vereins "Ein Heim für Tiere" in Beuern.

Seit dem ersten Weihnachtsfeiertag befindet sich Santa dort. Tierliebe Menschen fanden ihn hilflos auf und brachten ihn sofort ins Tierheim.  Santas rechtes Auge ist wie vom Nebel getrübt, seine Muskulatur nur wenig ausgeprägt. Dennoch muss Santa ein Zuhause gehabt haben. "In seinem gesundheitlichen Zustand hätte er in der freien Wildbahn nicht überleben können", erklärt Fink.

Alle Versuche, den Besitzer zu finden, fruchten bis jetzt allerdings nicht. Auf Facebook wurde Santas Bild bereits 71 mal geteilt. Auch auf der Homepage wird über sein Schicksal berichtet und gefragt, ob jemand das Tier kennt – doch niemand meldet sich.

"Wir haben keine Wahl, wenn sich der Besitzer bis zum 31. Januar nicht meldet, werden wir Santa vermitteln müssen", sagt Angela Fink. Doch auch diese Option sieht die Tierheim-Mitarbeiterin wenig optimistisch: "Es ist schon nicht einfach, eine alte Katze zu vermitteln", erklärt sie. Noch viel schwerer sei es, eine alte Katze mit Santas Handicap zu vermitteln.

Gegen den Verlust

Damit Katzen und Hunde nicht Santas Schicksal teilen müssen, empfehlen die Tierheim-Mitarbeiter, das Haustier zu chippen. "Leider machen das noch immer viel zu wenige", betont Angela Fink. Auch viele Tierschützer fordern schon seit langem eine Pflicht, Haustiere zu kennzeichnen.

Darum bietet das Tierheim in Beuern ab diesem Jahr mindestens einmal im Quartal einen "Tag der Kennzeichnung" an. Alle Tierhalter können ihre geliebten Fellnasen chippen und registrieren lassen. "Aus organisatorischen Gründen müssen sich Interessierte lediglich per Telefon vorher anmelden", erklärt Fink.

Der erste Kennzeichnungstag findet am Samstag, 30. Januar, statt. Eine Anmeldung muss bis Freitag, 29. Januar, um 16 Uhr unter Tel. 05662-6482 erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unterstand an Bahnlinie stand in Flammen

Die Feuerwehr wurde am Abend in Waltersbrück zu einem Einsatz gerufen.
Unterstand an Bahnlinie stand in Flammen

Melgershausen: Nach Unfall brannte das Auto

Bei Melgershausen ereignete sich am Abend ein Unfall, nach dem das abgestellte Auto in Brand geriet.
Melgershausen: Nach Unfall brannte das Auto

Eine musikalische Zeitreise

Am Samstag, 25. Januar: Klaus Adamaschek alias Shiregreen gibt Solo-Konzert im Café Hahn in Fritzlar
Eine musikalische Zeitreise

Warten auf die Gelben Tonnen: Im Schwalm-Eder-Kreis wissen viele nicht wohin mit ihrem Plastik-Müll

Lieferengpässe, das dünne Material oder die schlechte Qualität sind häufige Kritikpunkte am Einsatz von Gelben Säcken. Da kommt die Umstellung auf die Gelbe Tonne gerade …
Warten auf die Gelben Tonnen: Im Schwalm-Eder-Kreis wissen viele nicht wohin mit ihrem Plastik-Müll

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.