Besser feiern

+
Von links: Edermündes Bürgermeister Thomas Petrich mit Ehefrau Jutta, Jutta Marburg (Vorsitzende des Vereins „Besse 1200 Jahre e.V.“) und Landrat Winfried Becker.

Edermünder Ortsteil wird 1200 Jahre alt. Wir haben die Schnappschüsse vom Festakt.

Edermünde-Besse.  Gleich doppelten Grund zum Feiern hatten die Besser in dieser Woche. Zum einen wurde amtlich, dass in Besse der Mittelpunkt Deutschlands liegt (wir berichteten). Und zum anderen feierte der Edermünder Ortsteil seinen 1200. Geburtstag. Am Mittwochabend stieg einer der Höhepunkte zu den Feierlichkeiten in diesem Jahr: Der Festakt.

Wir haben die schönsten Schnappschüsse für Sie in einer Bildergalerie zusammengefasst.

Fotostrecke zum Festakt zu Besses 1200 Jahrfeier

Fotos: Schüßler und Knödl

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Zwesten steht am Wochenende Kopf: 1.200-Jahrfeier mit buntem Programm

Bereits am Donnerstagabend beginnt in Bad Zwesten die große 1.200 Jahrfeier mit einem bunten Programm für Jedermann
Bad Zwesten steht am Wochenende Kopf: 1.200-Jahrfeier mit buntem Programm

Fotos vom schweren Unfall auf der A 7 zwischen Malsfeld und Homberg

Fotos vom schweren Unfall auf der A 7 zwischen Malsfeld und Homberg

Lkw krachte in Kleintransporter: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 7 zwischen Homberg und Malsfeld

Bei einem schweren Verkehrsunfall heute Mittag auf der A 7 zwischen Malsfeld und Homberg sind drei Männer zum Teil schwer verletzt worden. Ein Lkw krachte in einen …
Lkw krachte in Kleintransporter: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 7 zwischen Homberg und Malsfeld

Nominiert für den Engagementpreis: FaFritz will nach Berlin

Das Frauen- und Familienzentrum in Fritzlar ist als einziger Verein aus dem Schwalm-Eder-Kreis für den Deutschen Engagementpreis nominiert.
Nominiert für den Engagementpreis: FaFritz will nach Berlin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.