Besser feiern

+
Von links: Edermündes Bürgermeister Thomas Petrich mit Ehefrau Jutta, Jutta Marburg (Vorsitzende des Vereins „Besse 1200 Jahre e.V.“) und Landrat Winfried Becker.

Edermünder Ortsteil wird 1200 Jahre alt. Wir haben die Schnappschüsse vom Festakt.

Edermünde-Besse.  Gleich doppelten Grund zum Feiern hatten die Besser in dieser Woche. Zum einen wurde amtlich, dass in Besse der Mittelpunkt Deutschlands liegt (wir berichteten). Und zum anderen feierte der Edermünder Ortsteil seinen 1200. Geburtstag. Am Mittwochabend stieg einer der Höhepunkte zu den Feierlichkeiten in diesem Jahr: Der Festakt.

Wir haben die schönsten Schnappschüsse für Sie in einer Bildergalerie zusammengefasst.

Fotostrecke zum Festakt zu Besses 1200 Jahrfeier

Fotos: Schüßler und Knödl

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Region fürs Auge: Neuer Bildband "Gedichte und Fotos aus der Heimat"

"Gedichte und Fotos aus der Heimat" heißt das neue Werk von Helmut Meiss und Jörg Döringer, das sich in Gedichten und Bildern dem Schwalm-Eder-Kreis widmet.
Die Region fürs Auge: Neuer Bildband "Gedichte und Fotos aus der Heimat"

Sie hatten Coli-Bakterien: Bei Plukon mussten 33.000 Mast-Hähnchen entsorgt werden 

Homberger Veterinäramt entschied: „Fleisch nicht für den Verzehr von Menschen geeignet“
Sie hatten Coli-Bakterien: Bei Plukon mussten 33.000 Mast-Hähnchen entsorgt werden 

Wenn ein Halbgott lügt...

Melsunger Theatersaison startet mit witzigem Irrspiel. Kalle Pohl und seine Schauspielkollegen begeistern das Publikum.
Wenn ein Halbgott lügt...

Felsberg-Melgershausen: Unbekannte brechen in Scheune ein und klauen sechs Flaschen „Jack Daniels“

Täter wurden beim Abtransport der Beute von der Nachbarin gestört.
Felsberg-Melgershausen: Unbekannte brechen in Scheune ein und klauen sechs Flaschen „Jack Daniels“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.