Bienen-Tradition wird fortgesetzt

+
Beleben den ehemaligen Bienenstandort wieder: (v.li.) Der Diplom-Biologe und Imker Achim Gagalik mit Elke Wenderoth und Thomas Garde vom Haupt- und Personalamt der Stadt Melsungen. Foto: Engelhardt

Elf Bienenstöcke stehen nun im Garten des alten Hospitalgebäudes St. Georg in Melsungen. Damit wird eine alte Tradition fortgesetzt.

Melsungen. Der ehemalige Bienenstandort in Melsungen wird wiederbelebt: Elf Bienenstöcke stehen nun vor dem ehemaligen alten Bienenhaus im Garten des Hospitalgebäudes St. Georg. Aufgestellt wurden sie vom Diplom-Biologen und Imker Achim Gagalik. "Der Garten des Hospitals bietet ideale Voraussetzungen, weil sich in der Nähe viele Grünflächen befinden, die den Bienen eine vorzügliche Nahrungsgrundlage bieten. Gleichzeitig ist es ein Ort, an dem die Bienen niemanden stören", erklärte Gagalik, der im Alter von 15 Jahren mit der Imkerei anfing.Mit dem Aufstellen der Bienenstöcke wird eine alte Tradition weitergeführt. Denn: Bis zum 19. Jahrhundert betrieben Pfarrer über mindestens zwei Generationen hinweg eine Imkerei im alten Hospital."Aufgrund dieser Historie, hat die Stadt Melsungen Herrn Gagalik den Standort empfohlen", sagte Melsungens Bürgermeister Markus Boucsein. Begeistert von der Idee war auch die Hospital-Stiftung St. Georg.Mit seiner Aktion möchte Gagalik auch der Entwicklung entgegenwirken, dass das Interesse der Bevölkerung an der Imkerei sinkt: "In den nächsten fünf Jahren wird ca. ein Drittel der Imker hier in der Region wegfallen", so Gagalik, der in den Imkervereinen in Melsungen und Felsberg aktiv ist. "Bienen sind wichtige Nutztiere, weil sie eine entscheidende Rolle bei der Nahrungsmittelproduktion spielen", erklärte der 55-Jährige. Ihre Bestäubungsarbeit sei unbezahlbar und könne vom Menschen niemals geleistet werden.Um Auskunft über die Bienenvölker im Hospitalgarten zu geben, werden zukünftig Info-Tafeln am Fahrradweg an der Fulda aufgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Blick in die Zukunft

Bildungsmesse in Fritzlar zeigt berufliche Perspektiven
Blick in die Zukunft

Einblick – Durchblick – Ausblick

Die Volkshochschule Schwalm-Eder präsentiert ihr neues Frühjahrsprogramm
Einblick – Durchblick – Ausblick

Mehr aus Minijobs machen

Agentur für Arbeit Korbach und Jobcenter Schwalm-Eder sagen wie‘s geht
Mehr aus Minijobs machen

Platz für sechs Fahrzeuge

Städtischer Bauhof Gudensberg: Bauarbeiten für neue Fahrzeughalle haben begonnen
Platz für sechs Fahrzeuge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.