Die Bierolympiade lockt bereits zum zweiten Mal auf den Malsfelder Sportplatz

+
Das Malsfelder Kirmesteam, das auch Veranstalter der Bierolympiade ist, freut sich auf einen feucht-fröhlichen Nachmittag.

Bereits zum zweiten Mal findet in Malsfeld die Bierolympiade statt. Am Samstag, 18. Mai, findet der feuchtfröhliche Wettkampf statt, bei dem Geschicklichkeit auf Glück und Trinkfestigkeit trifft.

Malsfeld. Nach einer gelungenen Auftaktveranstaltung im vergangenen Jahr, geht am Samstag, 18. Mai, ab 14 Uhr die zweite Malsfelder Bier-olympiade am Schützenhaus/Sportplatz in Malsfeld an den Start.

Unter der Leitung des Malsfelder Kirmesteams werden die Teilnehmer in Mannschaften von vier bis fünf Personen erneut ihre sportlichen Fähigkeiten auf die Probe stellen. Entstanden ist die Idee als eine zweite Veranstaltung zur Kirmes Malsfeld, die in diesem Jahr von Freitag, 6. September, bis Sonntag, 8. September, stattfinden wird.

Gegenüber der klassischen Kirmeskulisse bestehend aus Tanz und Theke, sollen die Besucher auf der Bierolympiade Geschicklichkeit und Teamgeist zeigen. Dabei geht es zunächst darum, insgesamt sechs Stationen auf einem Rundweg von circa zwei Kilometern zu meistern. So fanden die Teilnehmer der ersten Malsfelder Bierolympiade beispielsweise einen klassischen Eierlauf, oder auch Spiele wie „Leitergolf“ – bekannt aus der TV-Show „Schlag den Raab“ – vor. Um für ausreichend Abwechslung zu sorgen, warten natürlich in diesem Jahr neue Stationen auf die Teams. Damit der Name „Bierolympiade“ einen Sinn ergibt, erhalten die Mannschaften jeweils einen Kasten Bier als Wegzehrung, der bis zum Ziel geleert werden soll. Wer gewinnen möchte, muss dabei nicht nur schnell unterwegs sein, sondern auch an den Stationen gute Zeiten hinlegen, sowie möglichst wenige Fehler machen.

Denn auch Fehler werden entsprechend auf die Gesamtzeit addiert. Dass die Veranstaltung bei Jung und Alt gut ankommt, kann man an der Anzahl der Mannschaften messen: Während zur Auftaktveranstaltung 2018 13 Teams angetreten sind, konnte die Teilnehmerzahl für 2019 bereits auf 26 verdoppelt werden, so ein Sprecher des Kirmesteams.

Neben dem offiziellen Teil, der für jede Mannschaft rund eineinhalb bis zwei Stunden dauert, wird im Anschluss für das leibliche Wohl gesorgt. Für diejenigen, denen der sportliche Teil noch nicht ausreichte, werden auch danach kleinere Spiele angeboten. Nachdem alle Mannschaften die Strecke überwunden haben, wird gegen 19.30 Uhr eine Siegerehrung stattfinden. Dabei warten auf die ersten drei Plätze jeweils ein Pokal, sowie eine weitere Überraschung.

Selbstverständlich sind auch Nichtolympioniken gern als Gäste willkommen und herzlich eingeladen, einen schönen Nachmittag und Abend zu verbringen, und gemeinsam mit den Teilnehmern und dem Kirmesteam zu feiern.

Weitere Infos zur Veranstaltung gibt es unter Facebook auf der Seite des Kirmesteam Malsfeld.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

100-jähriges Jubiläum des FTSV Harle: Zwei Bands zum Festauftakt

Am Freitag, 21. Juni, findet ein Konzert zum 100-jährigen Jubiläum des FTSV Harle statt. "Next Chapter" und "Wild Night" werden zum Festauftakt spielen.
100-jähriges Jubiläum des FTSV Harle: Zwei Bands zum Festauftakt

Spielend die Natur entdecken: Wildpark lädt zu Ferienspielen ein

Gleich an zwei Terminen finden die Sommerferien-Spieltage statt. Das Programm dazu ist ausgewogen.
Spielend die Natur entdecken: Wildpark lädt zu Ferienspielen ein

Glow in the Dark: Schwarzlicht-Volleyball an der Borkener Stockelache

Am Freitag, 21. Juni, findet ein besonderes Beachvolleyballspiel statt. Teilnehmen können Spieler ab 16 Jahren.
Glow in the Dark: Schwarzlicht-Volleyball an der Borkener Stockelache

Titel verteidigt: Jugendfeuerwehr Mühlhausen fährt Doppelsieg in Schlierbach ein

Nach dem Doppelsieg in Schellbach, konnten die Teams der Jugendfeuerwehr Mühlhausen auch beim Wettbewerb in Schlierbach die ersten beiden Plätze belegen. Hier gelang …
Titel verteidigt: Jugendfeuerwehr Mühlhausen fährt Doppelsieg in Schlierbach ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.