Bildergalerie: Günther Oettinger beim Tag der Senioren

+
Günther Oettinger

Beim Tag der Senioren in Melsungen war EU-Kommissar Günther Oettinger als Gast der Senioren-Union gekommen.

Nordhessen Privat. Die Kulturfabrik in Melsungen war am vergangenen Samstag gut gefüllt: Etwa 320 Gäste aus allen 25 CDU-Kreisvereinigungen waren der Einladung der Senioren-Union Hessen gefolgt. Nach dem musikalischen Auftakt durch Franz Lambert mit seiner berühmten E-Orgel, begrüßte Landtagspräsident Norbert Kartmann in seiner Funktion als Vorsitzender der Senioren-Union Hessen die Teilnehmer. Darüber hinaus dankte er Prof. Dr. Heinz-Walter Große für die Gastfreundschaft – der Vorstandsvorsitzende der B. Braun AG ist quasi der Hausherr des Veranstaltungsortes.

Zwischenzeitlich war auch GastrednerGünther Oettinger im Saal eingetroffen. Der ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg ist heute EU-Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft. Alfons Gerling vom Bundesvorstand hieß die Ehrengäste willkommen, darunter den Bundestagsabgeordneten Bernd Siebert und Mitglieder des Landtages. "Wir sind hier im Silicon Valley des Chattengaus und nicht in Hessisch Sibirien", machte Volker Papenhagen, Vorsitzender der Senioren-Union Schwalm-Eder, den Stellenwert des Wirtschaftsstandortes Melsungen deutlich. Als Günther Oettinger schließlich die Bühne betrat, ließ Franz Lambert die Europa-Hymne erklingen.

"Deutschland und Europa – Herausforderungen für die Zukunft", lautete das weitgefasste Thema des prominenten Referenten. Er sprach über die Rolle Deutschlands als Exportweltmeister, warnte vor den Populisten, die nicht nur in Europa auf dem Vormarsch seien, und nannte die Globalisierung, trotz aller Gefahren, eine Chance. "Wir müssen nicht alle Software-Entwickler werden, doch eine gewisse Anwenderkompetenz ist unumgänglich", ermutigte er die Senioren und forderte sie auf, sich nicht der digitalen Welt zu verschließen. "Lieber Schlaglöcher als Funklöcher", riet er der Kommunalpolitik – der Ausbau digitaler Infrastruktur müsse auf dem Land vorrangiges Ziel sein. Am Ende seines erfrischenden Vortrags erhielt er langanhaltenden Applaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Noch nie kamen so viele zur Demokratiekonferenz

In der abgelaufenen Förderperiode des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sind etwa 120 Projekte im Schwalm-Eder-Kreis gefördert worden.
Noch nie kamen so viele zur Demokratiekonferenz

Fünfte Lego-Ausstellung „Zusammengebaut“ am Wochenende in Borken

Nach den erfolgreichen vergangenen Jahren findet auch in diesem Jahr wieder die Lego-Ausstellung "Zusammengebaut" in Borken statt - zum fünften Mal!
Fünfte Lego-Ausstellung „Zusammengebaut“ am Wochenende in Borken

Viele Besucher bei Hessenstickerei-Ausstellung in Guxhagen

In der ehemaligen Synagoge waren über 150 wertvolle Exponate zu sehen.
Viele Besucher bei Hessenstickerei-Ausstellung in Guxhagen

Wabern: Geschichts- und Kulturkreis stellt neuen Kalender vor

...am Sonntag in der Waberner Mehrzweckhalle.
Wabern: Geschichts- und Kulturkreis stellt neuen Kalender vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.