Bildergalerie: Kleine Bäume ganz groß

1 von 13
Seit 40 Jahren kultiviert Karl-Heinz Schröder einheimische und exotische Bäume zu Bonsai zurück.
2 von 13
Früher standen Karl-Heinz Schröders 600 Bonsai wie die Spargel in einer Reihe in seinem Garten. Mittlerweile sind es ‘nur noch’ 100 Exemplare.
3 von 13
Feine Wurzeln und akkurat geschnittene Zweige – Für seinen Mini-Wald in Schalen braucht der Hobby-Züchter viel Zeit und Muße, denn es braucht Jahre bis Jahrzehnte Rückschnitt, bis ein Bonsai modelliert ist.
4 von 13
5 von 13
Links steht ein Hainbuchen-Steckling von zwei Jahren. Daneben der gezüchtete Bonsai mit fast 40 Jahren.
6 von 13
Die nächste Generation Bonsai wächst schon heran.
7 von 13
8 von 13

Der Wenzigeröder Karl-Heinz Schröder hat eine grüne Sammelleidenschaft.

Bad Zwesten. Bis ein Bonsai modelliert ist, kann es Jahre bis Jahrzehnte dauern. Karl-Heinz Schröder aus Wenzigerode züchtet seit 40 Jahren in seinem Garten Bonsai.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Homberger Neujahrsempfang 2019: Ehrenplakette der Stadt für Klaus Fabian

Zum Homberger Neujahrsempfang wurden Sportler und ein Musiker geehrt. Andreas Gehrke, hr-Journalist, sprach über den aktuellen Sinn des öffentlichen Rundfunks.
Homberger Neujahrsempfang 2019: Ehrenplakette der Stadt für Klaus Fabian

Ein lachendes und ein weinendes Auge beim Neujahrsempfang in Fritzlar

Bürgermeister Hartmut Spogat sowie der scheidende Regimentskommandeur Dr. Volker Bauersachs und der neue Regimentskommandeur Sönke Schmuck begrüßten über 400 Gäste in …
Ein lachendes und ein weinendes Auge beim Neujahrsempfang in Fritzlar

Blick nach vorn: Rund 300 Gäste beim Borkener Neujahrsempfang

Auch in diesem Jahr ließ die Stadt Borken wieder das Jahr Revue passieren.
Blick nach vorn: Rund 300 Gäste beim Borkener Neujahrsempfang

Schokoküsse, Dieter Bohlen und Bildergalerie zum Neujahrsempfang Borken

Rund 300 Gäste kamen zum diesjährigen Neujahrsempfang nach Borken.
Schokoküsse, Dieter Bohlen und Bildergalerie zum Neujahrsempfang Borken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.