Farbenfrohes Spektakel: Bildergalerie vom Lichterfest Bad Zwesten

1 von 52
Bad Zwesten Lichterfest
2 von 52
Bad Zwesten Lichterfest
3 von 52
Bad Zwesten Lichterfest
4 von 52
Bad Zwesten Lichterfest
5 von 52
Bad Zwesten Lichterfest
6 von 52
Bad Zwesten Lichterfest
7 von 52
Bad Zwesten Lichterfest
8 von 52
Bad Zwesten Lichterfest

In Bad Zwesten wurde am Wochenende das 53. Lichterfest gefeiert. Hier gibt's eine große Bildergalerie von dem farbenfrohen Spektakel

Bad Zwesten.  Das Lichterfest in Bad Zwesten war auch in seiner 53. Auflage wieder ein Highlight im Veranstaltungskalender Region – und so ging es nach vielen Wochen Vorbereitung am Samstagvormittag in die heiße Phase. Mitarbeiter des Bauhofs, Mitglieder der Feuerwehren und zahlreiche freiwillige Helfer hatten rund 18.000 Kerzen im gesamten Kurpark verteilt. Die bunten Teelichter waren entlang der Wege, auf den Wiesen und sogar auf den Teichen aufgestellt – manche dienten als Wegweiser, doch aus den meisten entstanden wunderschöne kleine und große Bilder.

Saskia Keller und Sophia Kieper von der Jugendfeuerwehr etwa hatten einen überdimensionalen Notenschlüssel an einem Hang installiert, an anderer Stelle sah man Blumen, Figuren und immer wieder Herzen. Am frühen Abend pilgerten die Besucher auf das idyllische Areal, darunter viele Familien mit Kindern. „Cool, da sind zwei Minions“, riefen zwei Jungs begeistert und liefen sogleich zu den Figuren aus einem bekannten Animationsfilm.

Jeder, der Streichhölzer oder ein Feuerzeug dabei hatte, war dazu aufgerufen, den Kurpark zum Leuchten zu bringen. Der fünfjährige Leon und sein kleiner Bruder Niklas entzündeten vorsichtig ein paar Lichter auf dem Rasen, Franziska Becker und ihre Kameraden von der Feuerwehr Betzigerode brachten unterdessen Fackeln zum Brennen, die sie auf vorbereitete Gestelle steckten. Nach und nach leuchteten unzählige grüne, rote, gelbe und blaue Punkte auf, die sich über das gesamte Gelände verteilten.

Anica Klose von „Bubble-Zauber“ ließ riesige Seifenblasen in die Luft aufsteigen, kleine Kinder machten große Augen und die etwas größeren versuchten die schwerelosen Gebilde einzufangen. Mit zunehmender Dunkelheit kamen die Bilder immer mehr zur Geltung und luden die Besucher dazu ein, kreuz und quer durch den Park zu flanieren.

Auf einem der Teiche schwammen gut zwei Dutzend Holzflöße, die mit unzähligen Teelichtern bestückt waren – die spiegelnde Wasseroberfläche verdoppelte dabei ihre Strahlkraft. Das Bühnenprogramm am Kurhaus fesselte die Zuschauer unter anderem mit atemberaubender Akrobatik und einer fulminanten Feuershow, das anschließende Höhenfeuerwerk lockte viele Besucher auf die Freiflächen und bildete leider auch den Abschluss des bis dato gelungenen Events. Die Band „NurmaSo“ spielte im Anschluss noch einige wenige Lieder, doch dann setzte der Regen ein und ein Großteil der Gäste begab sich auf den Heimweg.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Anruf von falschem Polizeibeamten - Schlagfertige Rentnerin legt auf

Rentnerin wird in der Nacht von einem falschen Polizisten angerufen, der sie erpressen will - sie reagiert schlagfertig auf die "Fake"-Anrufe.
Anruf von falschem Polizeibeamten - Schlagfertige Rentnerin legt auf

Rüttler von Baustelle gestohlen und 1.000 Euro Sachschaden bei zerkratzten Pkw

In Guxhagen wurden Arbeitsgeräte im Wert von circa 3.000 Euro von einer Baustelle gestohlen, nur ein paar Kilometer weiter wurde in Felsberg ein Pkw zerkratzt.
Rüttler von Baustelle gestohlen und 1.000 Euro Sachschaden bei zerkratzten Pkw

Zerstörerwut an Pkw in Gudensberg-Dorla

Randalierer trat am Mittwochabend den Außenspiegel eines blauen Mitsubishi Colt ab.
Zerstörerwut an Pkw in Gudensberg-Dorla

19 aufgebrochene Pkw in Melsungen und Spangenberg: Zeugin sah verdächtigen Mann

Unbekannte brachen 19 Pkw in Melsungen und Spangenberg auf. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 10.500 Euro. Eine Zeugin beschreibt gesehen Verdächtigen.
19 aufgebrochene Pkw in Melsungen und Spangenberg: Zeugin sah verdächtigen Mann

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.