Bildergalerie: Narren stürmen Edermünder Rathaus

1 von 38
Fegen vor dem Sturm: „Hauskieper“ Thomas Petrich räumt noch schnell den Schnee auf dem Vorplatz.
2 von 38
Sie stellen sich den übermächtigen Angreifern furchtlos entgegen: Jörg Dreismann (li.) und Jörg Schnitzerling vor dem Rathaus.
3 von 38
Sie hält niemand auf: Eckhard Maurer und sein Mitstreiter schießen sich mit der Konfetti-Kanone den Weg frei.
4 von 38
Um des lieben Friedens willen: Bürgermeister Thomas Petrich gibt auf und schwenkt die weiße Fahne.
5 von 38
Stimmung vor dem Rathaus in Holzhausen: Die Narren aus Edermünde feiern gemeinsam die Rathaus-Erstürmung.
6 von 38
Royaler Besuch im Rathaus (v.l.): Das Prinzenpaar der KGH, Bernhard I. und Karin III., Bürgermeister Thomas Petrich und Klaus Dickel.
7 von 38
Eröffnung der Narren-Olympiade: Prinzessin Karin III. (li.) erläutert den Athleten die Disziplinen.
8 von 38
Auf dem Weg zur Goldmedaille: Thorsten Peter (CCB) beim Biergläser-Halten.

Vergangenen Samstag stürmten die Karnevalsfreunde aus Edermünde das Rathaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Feuer bei Recyclinghof Kraft in Gensungen: Papierballen geriet in Brand

Ein Papierballen geriet am Mittwochnachmittag in einer Halle des Recyclinghofes Kraft in Gensungen in Brand. Die alarmierte Feuerwehr konnte das brennende Papier jedoch …
Feuer bei Recyclinghof Kraft in Gensungen: Papierballen geriet in Brand

Spangenberg: Spaziergänger finden Gift-Köder – Polizei warnt Hundebesitzer

Nachdem Spaziergänger am Montag im Wald bei Spangenberg Gift-Köder gefunden haben, mahnt die Polizei Hundebesitzer zur Vorsicht.
Spangenberg: Spaziergänger finden Gift-Köder – Polizei warnt Hundebesitzer

Spangenberg: 30 Kaninchen einfach im Wald „entsorgt“

Unbekannte setzten die Tiere einfach im Wald aus – acht von den über 30 Kaninchen bezahlten das mit ihrem Leben.
Spangenberg: 30 Kaninchen einfach im Wald „entsorgt“

Tom Gagelmann erhält Silberne Sportlerehrenplakette der Gemeinde Wabern

Tom Gagelmann erhält Silberne Sportlerehrenplakette der Gemeinde Wabern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.