Melsungen: Polizei lieferte sich Verfolgungsjagd mit 35-jährigem Autofahrer

+
Total zerstört: Nachdem der 35-Jährige seinen sowie weitere Pkws und Lkws beschädigte, flüchtete er zu Fuß weiter.

Flucht bei Polizeikontrolle: Am Freitagabend lieferte sich die Polizei eine Verfolgungsjagd mit einem 35-jährigen Letten.

Melsungen. Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich am Freitagabend ein in Bebra gemeldeter 35-jähriger Lette. Bei einer Polizeikontrolle in Melsungen flüchtete er in Richtung Autobahn. Am Parkplatz gegenüber der Anschlussstelle der A 7 in Richtung Kassel kam er von der Straße ab, touchierte Verkehrszeichen und die Leitplanke.

Bei der Schleuderfahrt über den Parkplatz beschädigte er zwei LKWs und drei PKWs. Das Fahrzeug des Unfallverursachers wurde total beschädigt. Da der verletzte Lette in den Wald geflüchtet war, wurde die Feuerwehr Melsungen zur Personensuche alarmiert. 15 Einsatzkräfte waren unter der Leitung von Stv. SBI Patrick Metz an der Einsatzstelle.

Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte der Unfallverursacher in der Ortslage von Heßlar von der Polizei verhaftet werden. Er wurde vom Rettungsdienst in eine Kassler Klinik gebracht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

A 49 zwischen Wabern und Borken wird vier Monate Baustelle

Fahrbahnbelag muss erneuert werden - vier Monate jeweils einspurige Verkehrsführung zwischen den A 49-Anschlussstellen Wabern und Borken.
A 49 zwischen Wabern und Borken wird vier Monate Baustelle

Alwin Wagner über die aktuellen Enthüllungen zu ehemaligen westdeutschen Doping-Praktiken

Der Melsunger Ex-Weltklasse Diskuswerfer sagt: „Wie sollte ich eine Chance gegen die gedopte Konkurrenz haben?“
Alwin Wagner über die aktuellen Enthüllungen zu ehemaligen westdeutschen Doping-Praktiken

Pfanzelt nennt Ross und Reiter

26. Spangenberger Reitturnier: Veranstalter stellen Programm und Teilnehmer vor
Pfanzelt nennt Ross und Reiter

Borken-Singlis: Kirmesbesuch endet mit doppeltem Kieferbruch

Auf dem Heimweg von der Singliser Kirmes wurde ein 25-Jähriger aus Lendorf von einem Autofahrer brutal ins Gesicht geschlagen und erlitt dabei einen doppelten …
Borken-Singlis: Kirmesbesuch endet mit doppeltem Kieferbruch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.