Achtung, bei Malsfeld wird jetzt geblitzt

+

Auf einer Malsfelder Straße, die nur für landwirtschaftliche Fahrzeuge freigegeben ist, wird nun gelegentlich mobil geblitzt.

Malsfeld. Seit einigen Wochen wird auf der Landstraße zwischen Dagobertshausen und Beiseförth geblitzt. Weil kein Geld für die Sanierung der Straße da war, wurde die Straße von den zuständigen Behörden kurzerhand für den öffentlichen Verkehr gesperrt und ist nur noch für landwirtschaftliche Fahrzeuge freigegeben (Wir berichteten).

Da viele Autofahrer trotzdem durchfahren, wird oft geblitzt (weißer Bus rechts). Naja, vielleicht ist ja durch die Einnahmen dann demnächst doch genug Geld vorhanden, um die Schlaglöcher auszubessern. Besonders kurios: Für eine Firma in Beiseförth will die Gemeinde eine eigene Umgehungsstraße bauen, wenn aber jemand von Dagobertshauen nach Beiseförth fahren will (und umgekehrt), muss er einen Umweg von vier Kilometern in Kauf nehmen, weil die direkte Route nur noch für Traktoren frei ist.

Haben auch Sie einen „Aufreger“ entdeckt? Dann senden sie uns das Bild mit einem kurzen Text an redaktion@ks.extratip.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Melsunger Moritze Gräbe gehört zu Sieger-Trio bei DMAX-Sendung „Goldrausch am Yukon“

Er darf seinen Traum vom Goldsucher in Kanada weiterleben. Der Melsunger Moritz Gräbe gehört zu den Siegern der DMAX-Sendung "Goldrausch am Yukon".
Melsunger Moritze Gräbe gehört zu Sieger-Trio bei DMAX-Sendung „Goldrausch am Yukon“

Zum zehnten Mal Advent in den Höfen

Am 15. und 16. Dezember findet der zehnte Advent in den Höfen in Fritzlar statt. 16 Höfe laden ein.
Zum zehnten Mal Advent in den Höfen

Untersuchungsbericht vom Tiger-Absturz in Mali liegt vor: Wartungsfehler wohl Grund für Unglück

Die Ursache des Absturz eines Tiger-Kampfhubschraubers in Mali, damals waren zwei in Fritzlar stationierte Soldaten ums Leben gekommen, scheint geklärt.
Untersuchungsbericht vom Tiger-Absturz in Mali liegt vor: Wartungsfehler wohl Grund für Unglück

Ferienspieltage „Wild und Winter“ im Wildpark Knüll

Von Mittwoch, 2. Januar, bis Freitag, 4. Januar, finden die Ferienspieltage im Wildpark Knüll statt. Anmeldungen sind bis zum 20. Dezember erforderlich.
Ferienspieltage „Wild und Winter“ im Wildpark Knüll

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.