„Pech gehabt“ – Bodo Bach präsentiert am Sonntag, 2. April, sein neues Programm im Gudensberger Bürgerhaus

Bodo Bach , Robert Treutel , Comedy , Comedian , Komiker , Gudensberg
+
Robert Treutel alias Bodo Bach

Bodo steht wieder mittendrin im prallen Leben und stellt die richtigen Fragen: „Werd’ ich vom Pech verfolgt oder geh’n mir nur zufällig in die gleiche Richtung?“

Gudensberg. „Pech gehabt“, so heißt das neue Programm von Komiker Robert Treutel alias Bodo Bach, das dieser am Sonntag, 2. April, um 18 Uhr im Gudensberger Bürgerhaus präsentiert.

Unser durchgeknallter Planet dreht sich unermüdlich weiter. Bodo Bach macht das Beste draus und nimmt’s, wie’s kommt – und nicht selten kommt’s dicke. Sei es die neue Liebe seines Sohnes Rüdiger, der Besuch einer Erotikmesse oder das überraschende Ableben seines ungeliebten Nachbarn.

„Pech gehabt“, so heißt das neue Programm von Robert Treutel alias Bodo Bach, das dieser am Sonntag, 2. April, im Gudensberger Bürgerhaus präsentiert.

Wer in Bodos letzten Programmen den kulturellen Anspruch vermisst hat, wird diesmal nicht enttäuscht. Bodo besucht ein Museum und erklärt uns die moderne Kunst: „Öl auf Leinwand geht ganz schwer raus, aber lieber vom Lebe’ gezeichnet als vom Picasso gemalt.“

Bodo steht wieder mittendrin im prallen Leben und stellt die richtigen Fragen: „Werd’ ich vom Pech verfolgt oder geh’n mir nur zufällig in die gleiche Richtung?“ Egal welche Erlebnisberichte unser Lieblingshesse diesmal abliefert, wie immer zeigt sich Bodo vielseitig, vielschichtig und vor allem vielosophisch!

Am Ende steht die Frage für wen es dumm gelaufen ist. Dreimal dürfen Sie raten. Gewissheit bringt der Besuch seines neuen Comedy-Programms „Pech gehabt“. Und denken Sie immer dran: Wenn wir Pech haben, ist das Glück nicht weg. Das hat dann nur ein anderer.

Karten im Vorverkauf (à 24 Euro) für die Veranstaltung gibt es im Internet unter www.gudensberg.de und im Bürgerbüro des Rathauses in Gudensberg, Tel. 05603/9330. An der Abendkasse kosten die Karten 26 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ein „Love-Mobil“ sorgt für Unruhe im Waberner Ortsteil Hebel

In Hebel steht ein sogenanntes „Love-Mobil“ direkt am Ortseingang. Das sorgt für ordentlich Zoff in dem kleinen, beschaulichen Waberner Ortsteil.
Ein „Love-Mobil“ sorgt für Unruhe im Waberner Ortsteil Hebel

Es regnete Soldaten: Fallschirmspringer der Bundeswehr übten am Edersee

In dieser Woche bot sich ein seltenes Schauspiel am Himmel über dem Edersee. Soldaten der Bundeswehr sprangen mit Fallschirmen ab und landeten im kühlen Nass. Gestartet …
Es regnete Soldaten: Fallschirmspringer der Bundeswehr übten am Edersee

16-Jähriger muss durch Schlauch atmen - Verein IntensivLeben hilft Kindern mit ähnlichem Schicksal

Familie Behrendt erreicht täglich die Grenzen des Leistbaren, denn Sohn Jascha muss seit einem Unfall über einen Schlauch atmen und essen. Mutter Christine gründete …
16-Jähriger muss durch Schlauch atmen - Verein IntensivLeben hilft Kindern mit ähnlichem Schicksal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.