Borken und Gudensberg: Bienenstöcke und Schulfenster mutwillig zerstört

+

Vandalismus an Bienenstöcken in Borken sowie der Gudensberger Gesamtschule beschäftigen die Polizeidirektion Schwalm-Eder. Um Hinweise wird gebeten.

Borken. Am Wochenende haben unbekannte Täter in der Borkener Straße "Am Alten Triesch" fünf Bienenstöcke zerstört. Die Täter warfen die Bienenstöcke um, sodass die Bienenvölker bei den vorherrschenden Minusgraden erfroren.

Es ist ein Sachschaden von circa 750 Euro entstanden.

Hinweise bitte an die Polizeistation Homberg unter Tel.: 05681-7740.

Gudensberg. Unbekannte Täter haben vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag im "Schwimmbadweg" in Gudensberg zwei Fenster der Dr.-Georg-August-Zinn-Schule ein. Hierzu benutzten die Täter Steine, die sie am Tatort fanden.

An den Fenstern entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 600 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Fritzlar unter Tel: 05622-99660.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Straßen werden aufgrund von Arbeiten vollgesperrt

Die Straße zwischen Großenenglis und Udenborn sowie die Straße zwischen Zimmersrode und Nassenerfurth werden vollgesperrt.
Zwei Straßen werden aufgrund von Arbeiten vollgesperrt

Für ein Jahr gesperrt: Stadtkirche Spangenberg wird innen saniert

Eine große Umbauaktion steht der Spangenberger Stadtkirche bevor. Wände und Böden sollen erneuert werden, aber auch neue Bänke sind unter anderem im Gespräch. Die Kirche …
Für ein Jahr gesperrt: Stadtkirche Spangenberg wird innen saniert

Es geht voran-Asklepios-Neubau ist im Zeitplan

Die Bauarbeiten für den Neubau der Asklepios-Klinik gehen voran und liegen somit im Zeitplan.
Es geht voran-Asklepios-Neubau ist im Zeitplan

Pkw-Fahrer schubst Rollerfahrer um und flüchtet-Polizei sucht Zeugen

Am 20. September um 14:10 wurde in der Grifter Straße ein Rollerfahrer von einem Pkw-Fahrer umgestoßen und flüchtete. Nun sucht die Polizei Zeugen.
Pkw-Fahrer schubst Rollerfahrer um und flüchtet-Polizei sucht Zeugen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.