Borken und Gudensberg: Bienenstöcke und Schulfenster mutwillig zerstört

+

Vandalismus an Bienenstöcken in Borken sowie der Gudensberger Gesamtschule beschäftigen die Polizeidirektion Schwalm-Eder. Um Hinweise wird gebeten.

Borken. Am Wochenende haben unbekannte Täter in der Borkener Straße "Am Alten Triesch" fünf Bienenstöcke zerstört. Die Täter warfen die Bienenstöcke um, sodass die Bienenvölker bei den vorherrschenden Minusgraden erfroren.

Es ist ein Sachschaden von circa 750 Euro entstanden.

Hinweise bitte an die Polizeistation Homberg unter Tel.: 05681-7740.

Gudensberg. Unbekannte Täter haben vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag im "Schwimmbadweg" in Gudensberg zwei Fenster der Dr.-Georg-August-Zinn-Schule ein. Hierzu benutzten die Täter Steine, die sie am Tatort fanden.

An den Fenstern entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 600 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Fritzlar unter Tel: 05622-99660.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fritzlar will den Hessentag

Mehrheit der Stadtverordneten hat entschieden, sich für Landesfest im Jahr 2024 zu bewerben
Fritzlar will den Hessentag

Dorfmoderation: Stadt Homberg in neues Förderprogramm des Landes aufgenommen

Seit diesem Jahr bietet das neue Förderangebot Dorfmoderation Unterstützung für acht Städte und Gemeinde, darunter auch Homberg, an.
Dorfmoderation: Stadt Homberg in neues Förderprogramm des Landes aufgenommen

Bäckerei Plücker eröffnete neue Filiale im ehemaligen „Brede’s Back Paradies“

Riesig war der Andrang am Mittwoch bei der Eröffnung der 43. Filiale der Bäcker-Brüder Plücker in Gudensberg.
Bäckerei Plücker eröffnete neue Filiale im ehemaligen „Brede’s Back Paradies“

Startschuss gegeben: Die größte Orgel im Kirchenkreis Melsungen wird saniert

Ein Melsunger Schmuckstück wird erneuert: Vom Blasebalg über die Tasten bis zu den Orgelpfeifen, all das wird bei der Orgel, die 1969 von einem Rotenburger Orgelbauer …
Startschuss gegeben: Die größte Orgel im Kirchenkreis Melsungen wird saniert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.