Borken-Singlis: Kirmesbesuch endet mit doppeltem Kieferbruch

+

Auf dem Heimweg von der Singliser Kirmes wurde ein 25-Jähriger aus Lendorf von einem Autofahrer brutal ins Gesicht geschlagen und erlitt dabei einen doppelten Kieferbruch.

Borken-Singlis. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 24./25.Juni, wurde ein 25-jähriger junger Mann aus Borken-Lendorf schwer verletzt. Der Mann befand sich gegen 3 Uhr mit fünf Freunden auf dem Heimweg von der Singliser Kirmes in Richtung Lendorf. In der Nähe des Singliser Bahnübergangs wurden die sechs von einem Autofahrer mit extrem aggressiver Fahrweise überholt – woraufhin einige aus der Gruppe ihrem Unmut darüber Luft machten und dem Fahrer empört hinterherriefen. Daraufhin stoppte dieser sein Fahrzeug, ging zu der Gruppe und schlug den 25-Jährigen dermaßen hart ins Gesicht, dass dieser einen doppelten Kieferbruch erlitt. Das Opfer musste in ein Kasseler Krankenhaus gebracht und dort operiert werden. Anhand des Kennzeichens konnte die Polizei das Fahrzeug einem 25-Jährigen aus Wabern zuordnen. Er muss sich jetzt wegen schwerer Körperverletzung und eventuell auch noch wegen einer Trunkenheitsfahrt verantworten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Guxhagen: Autofahrerin erfasst Kinderwagen – Polizei sucht zwei Radfahrer, die Vorfall bezeugen können

Auf dem "Stadtweg" in Guxhagen erfasste am vergangenen Donnerstag eine Pkw-Fahrerin einen leeren Kinderwagen. Die Polizei sucht nach zwei Radfahrern, die den Vorfall …
Guxhagen: Autofahrerin erfasst Kinderwagen – Polizei sucht zwei Radfahrer, die Vorfall bezeugen können

Zimmerer sprechen Gesellen frei

Auf der Gesellenfreisprechungsfeier in Ziegenhain wurden die neuen Gesellen und Ausbaufacharbeiter von der Zimmerer-Innung Schwalm-Eder gewürdigt.
Zimmerer sprechen Gesellen frei

Eine Größere KiTa muss her: Wernswiger diskutieren über verschiedene Varianten

Wernswig braucht eine größere KiTa, deshalb diskutierten die Wernswiger in der letzten Bürgerinformationsveranstaltung über Anbau, Neubau oder Umbau.
Eine Größere KiTa muss her: Wernswiger diskutieren über verschiedene Varianten

Auszubildende kriegen eine Brandschutzschulung

Als erstes gab es für die Auszubildenden der Krankenpflegeschule eine Brandschutzschulung. Durchgeführt von Stadtbrandinspektor Hartmut Hucke.
Auszubildende kriegen eine Brandschutzschulung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.