Borkener Blumenweg: Einbrecher wecken Bewohner und flüchten

+
Thief with a bar of iron in the hand to open a door

In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen Diebe in ein Haus im Borkener Blumenweg ein. Als sie den Bewohner aufweckten, ergriffen sie die Flucht.

Borken. 300 Euro Sachschaden verursachten unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Wohnhaus im Borkener Blumenweg in der Nacht von Freitag auf Samstag. Um in das Haus zu kommen, warfen die Täter mit einem Stein die Scheibe der Terrassentür ein. Sie durchsuchten im Wohnzimmer alle Behältnisse. Als die Täter in das Schlafzimmer gelangten, weckten sie den Hauseigentümer und flüchteten sofort ohne Beute vom Tatort.

Hinweise bitte an die Polizei in Homberg unter Tel. 05681-7740.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unterstand an Bahnlinie stand in Flammen

Die Feuerwehr wurde am Abend in Waltersbrück zu einem Einsatz gerufen.
Unterstand an Bahnlinie stand in Flammen

Melgershausen: Nach Unfall brannte das Auto

Bei Melgershausen ereignete sich am Abend ein Unfall, nach dem das abgestellte Auto in Brand geriet.
Melgershausen: Nach Unfall brannte das Auto

Eine musikalische Zeitreise

Am Samstag, 25. Januar: Klaus Adamaschek alias Shiregreen gibt Solo-Konzert im Café Hahn in Fritzlar
Eine musikalische Zeitreise

Warten auf die Gelben Tonnen: Im Schwalm-Eder-Kreis wissen viele nicht wohin mit ihrem Plastik-Müll

Lieferengpässe, das dünne Material oder die schlechte Qualität sind häufige Kritikpunkte am Einsatz von Gelben Säcken. Da kommt die Umstellung auf die Gelbe Tonne gerade …
Warten auf die Gelben Tonnen: Im Schwalm-Eder-Kreis wissen viele nicht wohin mit ihrem Plastik-Müll

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.