Homberg: Brennender Topf sorgt für Feuerwehreinsatz

Glück im Unglück: Keine Verletzten und kein allzu großer Schaden bei in Brand geratenem Topf in Homberg.

Homberg. Ein brennender Topf hat am heutigen Nachmittag für den Einsatz der Homberger Kernstadtfeuerwehr gesorgt. Der Topf war gegen 15.20 Uhr in der Küche eines Wohnhauses in der Kasseler Straße in Brand geraten. Die Feuerwehr rückte um 15.27 Uhr aus, um den Brand zu löschen.

Beschädigt wurden bei dem Brand neben Topf und Herd auch noch die Dunstabzugshaube und ein Küchenschrank. Der Rest der Küche wurde lediglich verrußt. Es gab keine Verletzten. Über die genaue Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

Rubriklistenbild: © Schlegel (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erstwaehler-Check zur Bundestagswahl an Schulen des Schwalm-Eder-Kreises

Anlässlich der Bundestagswahl am Sonntag wurden Erstwähler befragt, wie sie sich auf ihre erste Wahl vorbereiten.
Erstwaehler-Check zur Bundestagswahl an Schulen des Schwalm-Eder-Kreises

Vorstellung der Neuentaler Bürgermeister-Kandidaten: Knöpper und Rottwilm

Die Bürgermeisterwahl findet am kommenden Sonntag in der Gemeinde Neuental statt: Zum Kennenlernen ein kurzer Überblick der beiden Kandidaten.
Vorstellung der Neuentaler Bürgermeister-Kandidaten: Knöpper und Rottwilm

Für mehr Sonnenschein: 5.000 Euro-Spende an Fritzlarer Kinder- und Jugendhilfe Haus

Neusehland, Spezialist für Augenoptik und Hörakustik, überreichte dem Kinder- und Jugendhilfe Haus "Carl Sonnenschein" in Fritzlar eine Spende von 5.000 Euro.
Für mehr Sonnenschein: 5.000 Euro-Spende an Fritzlarer Kinder- und Jugendhilfe Haus

Erfolgreiche Fertigkeitsprüfung: Gesellenfreisprechungsfeier der Zimmer-Innung Schwalm-Eder

Im Rahmen des Sommerfestes sprach die Zimmerer-Innung Schwalm-Eder einen Zimmerer und einen Ausbaufacharbeiter frei, die ihre Abschlussprüfungen mit einem Top-Ergebnis …
Erfolgreiche Fertigkeitsprüfung: Gesellenfreisprechungsfeier der Zimmer-Innung Schwalm-Eder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.