Malsfeld: Auto brannte auf A 7 - Personen wurden nicht verletzt

+
Auf der A 7 in Höhe Malsfeld geriet ein Auto in Flammen.

Ein Auto geriet vermutlich wegen eines technischen Defekts auf der A 7 in Flammen.

Malsfeld. Ein VW-Golf geriet am Samstagvormittag, 25. Februar, auf der A 7 in Richtung Norden, etwa einen Kilometer hinter der Anschlussstelle Malsfeld, in Flammen.

Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt. Das Feuer wurde von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Melsungen gelöscht. Insgesamt waren zehn Feuerwehrleute unter der Leitung von Wherführer Patrick Schwarz im Einsatz. Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 4.000 Euro.

Erschütternd zeigten sich die Einsatzkräfte von dem Verhalten einiger Autofahrer, die beim Passieren der Unfallstelle mit dem Handy filmten und fotografierten. Sie fuhren extrem langsam und behinderten damit folgende Fahrzeuge.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aus „Rest-Cents“ der Mitarbeiter wurden 22.387 Euro für Geburtshilfe

Seit 2016 Sammeln B. Braun-Mitarbeiter an den Standorten Melsungen, Tuttlingen und Berlin die "Rest-Cents" ihrer Gehaltsabrechnungen und spenden diese für soziale …
Aus „Rest-Cents“ der Mitarbeiter wurden 22.387 Euro für Geburtshilfe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.