Brandanschlag in Sondheim, Trickbetrüger in Fritzlar

Das meldete die Polizeidirektion Schwalm-Eder in dieser Woche außerdem...

Schwalm-Eder. Das meldete die Polizeidirektion Schwalm-Eder:

Sondheim: Unbekannte zünden zwei Pkw an

Homberg-Sondheim. Für einen Schaden von rund 40.000 Euro sorgten unbekannte Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch: Sie hatten in der Straße "Am Berg" in Homberg Sondheim zwei Pkw angezündet.

Gegen zwei Uhr hatte eine Frau einen lauten Knall gehört. Als sie aus dem Fenster schaute, sah sie den brennenden Pkw der Nachbarn und verständigte sofort die Feuerwehr. Die Feuerwehr löschte den bereits vollständig brennenden Smart, der dicht an der Hauswand abgestellt war, ab. Bei einem weiteren, auf dem Grundstück in einem Carport abgestellten Pkw Chrysler Dodge, fand die Feuerwehr einen brennenden "Anzündwürfel" auf dem Hinterreifen und löschte diesen ebenfalls. Hier waren schon der Reifen und die Kunststoffverkleidung oberhalb des Reifens angebrannt.

Das Wohnhaus der Pkw-Eigentümer wurde durch den Brand völlig verqualmt und musste durch die Feuerwehr druckbelüftet werden.An den beiden Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Am Wohnhaus entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg unter Tel. 05681/774-0.

Unbekannte klauen Handy aus Sporthallen-Umkleide

Melsungen. Unbekannte Täter haben am späten Mittwochnachmittag, zwischen 16.30 Uhr bis 18 Uhr, ein Smartphone aus dem Umkleideraum der alten Sporthalle der Gesamtschule in der Dreuxallee  gestohlen. Die Handyeigentümerin befand sich zu dem Zeitpunkt in der Sporthalle beim Fußballtraining. Bei dem Smartphone handelt es sich um ein Huawei P 9, Farbe: Titanium Grau im Wert von 400 Euro.

Hinweise an die Polizeistation Melsungen unter Tel. 05661/7089-0.

74-Jähriger wird Opfer  eines Trickdiebs

Fritzlar. Opfer eines Trickdiebes wurde ein 74-jähriger Fritzlarer Rentner am Montag dieser Woche.

Gegen 14 Uhr klingelte ein unbekannter Mann an der Tür des Rentners und gab an, Antiquitäten ankaufen zu wollen. Der Unbekannte stellte sich als ein Herr "Schon" vor. Nach geschickter Gesprächsführung bat der Hausbesitzer den angeblichen Antiquitätenankäufer herein. Im Haus konnte der 74-Jährige nicht verhindern, dass der Mann in den 1. Stock ging, um das alte Haus zu "bewundern". Im 1. Stock hatte der Rentner Bargeld auf einer Kommode abgelegt. Nachdem der Rentner den Mann aufgefordert hatte nach unten zu kommen, verließ der Mann nach einem kurzen Gespräch das Haus. Ca. 30 Minuten später stellte der Hausbesitzer fest, dass das Bargeld nicht mehr auf der Kommode lag.

Der Trickdieb wurde wie folgt beschrieben: Ca. 50 Jahre alt, ca. 1,65 m groß, schlanke Gestalt, dunkle kurze Haare, südländische Erscheinung, sprach akzentfrei Deutsch, trug eine grau-bräunliche Jacke (vermutlich Lederjacke) und eine dunkle Hose. Weiter gab der unbekannte Täter an, er würde ein Antiquitätengeschäft in Kassel betreiben.

Hinweise an die Polizeistation Fritzlar unter Tel. 05622/9966-0.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Jetzt auch in Melsungen: Fleischerei Ganß übernimmt alteingesessene Metzgerei Roß – Eröffnung am Donnerstag

Die Fleischerei Ganß aus Dagobertshausen steht für feinste Fleischqualität vom eigenen Bauernhof. Jetzt gibt es die Leckereien auch in Melsungen – die Fleischerei Ganß …
Jetzt auch in Melsungen: Fleischerei Ganß übernimmt alteingesessene Metzgerei Roß – Eröffnung am Donnerstag

Neue Nestschaukel für bdks-Werkstatt in Ostheim

Die VR Bank Schwalm-Eder spendete 2.000 Euro an die bdks-Werkstatt in Malsfeld-Ostheim. Davon hat die Leitung eine neue Nestschaukel gekauft.
Neue Nestschaukel für bdks-Werkstatt in Ostheim

Ihr Platz wird frei: Maria-Viktoria Daebner über ihr FSJ in Fritzlarer Kita St. Martin

Mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr überbrückte die 20-Jährige aus Volkmarsen ein Jahr bis zum Studienbeginn ihres Traumberufes Kinderpsychologin. In der Malteser …
Ihr Platz wird frei: Maria-Viktoria Daebner über ihr FSJ in Fritzlarer Kita St. Martin

882 „Red Hands“: Schüler aus dem Schwalm-Eder-Kreis setzen Zeichen gegen Einsatz von Kindersoldaten

Mit dem "Red Hand Day" soll weltweit ein Zeichen gegen den Einsatz von Kindersoldaten gesetzt werden. Auch Schüler aus dem Schwalm-Eder-Kreis haben sich an der Aktion …
882 „Red Hands“: Schüler aus dem Schwalm-Eder-Kreis setzen Zeichen gegen Einsatz von Kindersoldaten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.