Brandstiftung! Mercedes in Zimmersröder Bahnhofstraße wurde vorsätzlich angezündet!

+
Am Tag danach. Bei Tageslicht wird das komplette Ausmaß des Brandes sichtbar.

Die Polizei fragt jetzt: Wer hat verdächtige Personen gesehen, die sich um Mitternacht in Brandortnähe aufgehalten haben oder vom Brandort geflüchtet sind?

Homberg/Neuental-Zimmersrode. Neueste Meldung: Der Pkw-Brand von Zimmersrode war Brandstiftung! Das teilte die Polizei heute Mittag mit.

Gegen Mitternacht in der Nacht zum gestrigen Dienstag hatte in der Bahnhofstraße in Neuental-Zimmersrode ein Mercedes Benz gebrannt (wir berichteten). Nach Aussage von Polizeipressesprecher Volker Schulz ist der Pkw vorsätzlich in Brand gesetzt worden. Schulz: „Das haben erste Ermittlungen der Kriminalpolizei Homberg haben ergeben.“

Das Foto zeigt den völlig ausgebrannten Mercedes, den ebenfalls beschädigten Opel Astra, sowie im Hintergrund das Buswartehäuschen.

Der Mercedes war bei dem Brand völlig zerstört worden. Bei dem Opel Astra, auf den das Feuer auch übergegriffen hatte, entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Stark beschädigt wurde auch ein Bushäuschen. Die Balken des Fachwerks wurden so in Mitleidenschaft gezogen, dass sie ausgewechselt werden müssen.

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf ca. 10.000 Euro.

Hinweise zu verdächtigen Personen, die sich um Mitternacht in Brandortnähe aufgehalten haben oder vom Brandort geflüchtet sind nimmt die Polizei in Homberg unter Tel. 05681-7740 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Waberner Thomas Schattner: Dokumentation über die Folgen von Tschernobyl im Schwalm-Eder-Kreis

Nun mehr als 30 Jahre ist die Reaktorkatastrophe im 1.700 Kilometer Luftlinie entfernten Tschernobyl her. Auch im Schwalm-Eder-Kreis breitete sich damals der radioaktive …
Waberner Thomas Schattner: Dokumentation über die Folgen von Tschernobyl im Schwalm-Eder-Kreis

Kreistag, Landrat, Kreissparkasse spenden 2.000 Euro an das Tierheim Felsberg-Beuern

Jedes Jahr am letzten Sitzungstag des Kreistages ruft der Vorsitzende zur weihnachtlichen Spende auf. Traditionell stocken Landrat, Erster Kreisbeigeordneter und die …
Kreistag, Landrat, Kreissparkasse spenden 2.000 Euro an das Tierheim Felsberg-Beuern

16-Jähriger muss durch Schlauch atmen - Verein IntensivLeben hilft Kindern mit ähnlichem Schicksal

Familie Behrendt erreicht täglich die Grenzen des Leistbaren, denn Sohn Jascha muss seit einem Unfall über einen Schlauch atmen und essen. Mutter Christine gründete …
16-Jähriger muss durch Schlauch atmen - Verein IntensivLeben hilft Kindern mit ähnlichem Schicksal

A 7 bei Malsfeld: Unfall mit Pkw und Lkw – zwei Verletzte und 50.000 Euro Schaden

Zu einem Verkehrsunfall auf der A 7 bei Malsfeld kam es am frühen Dienstagmorgen. Ein Pkw war in einen Lkw gekracht. Dabei wurden die Fahrer beider Fahrzeuge verletzt.
A 7 bei Malsfeld: Unfall mit Pkw und Lkw – zwei Verletzte und 50.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.