B. Braun gründet Tochtergesellschaft in Sambia

+
Der 29-jährige Nimrod Njamba wird leitender Geschäftsführer der B. Braun-Tochtergesellschaft in Sambia.

B. Braun erzielt derzeit rund 100 Millionen Euro Umsatz in Afrika, das soll mehr werden.

Melsungen. Seit November ist die B. Braun Melsungen AG mit einer eigenen Tochtergesellschaft in Sambia vertreten. Bislang wurde das Exportgeschäft in dieses Land im südlichen Afrika erfolgreich über den Unternehmensstandort Melsungen und die Niederlassung in Johannesburg abgewickelt. Mit der Tochter B. Braun Medical Zambia Limited schafft das Unternehmen nun für das Geschäft in Sambia formell eine solide Basis und wird Kundenanforderungen noch besser gerecht. Firmensitz ist die Hauptstadt Lusaka.

„Die Gründung einer eigenen Tochtergesellschaft ist für B. Braun ein weiterer wichtiger Schritt in der Umsetzung unserer verabschiedeten Afrika-Strategie“, macht der B. Braun-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Heinz-Walter Große deutlich. Diese hatte der Vorstand im Februar dieses Jahres verabschiedet. „Sambia ist mit seiner schnell wachsenden Bevölkerung, seiner politischen und wirtschaftlichen Stabilität sowie langfristigen Wachstumsperspektiven im Gesundheitswesen ein sehr interessanter Markt für uns“, erläutert auch der für das südliche Afrika verantwortliche B. Braun-Geschäftsführer Jens Papperitz.

B. Braun schätzt die für das Unternehmen relevante Marktgröße in Sambia auf zirka 50 Millionen US-Dollar pro Jahr. „Die Gründung einer eigenen Tochtergesellschaft ermöglicht es uns, Kunden und Partnern in Sambia ein deutlich breiteres Portfolio an Produkten anzubieten, unsere Logis­tik zu stärken und dringend benötigte Dienstleistungen, zum Beispiel im Dialysegeschäft, auszubauen“, so Papperitz weiter.

Leitender Geschäftsführer der Tochtergesellschaft wird der 29-jährige Sambier Nimrod Njamba. 2013 nahm er an einem sechsmonatigen STEP-Programm der Subsahara-Afrika Initiative der Deutschen Wirtschaft (SAFRI) in Deutschland teil und verbrachte diese Zeit in der Exportabteilung am Unternehmenssitz in Melsungen. Seit seiner Rückkehr nach Sambia hat Nimrod Njamba zusammen mit den südafrikanischen Kollegen schrittweise das Sambia-Geschäft auf- und ausgebaut.

B. Braun ist bereits seit mehr als 60 Jahren auf dem afrikanischen Kontinent aktiv und exportiert Medizinprodukte in nahezu alle Länder Afrikas. Zudem hat das Unternehmen Tochtergesellschaften mit insgesamt 780 Mitarbeitern in Algerien, Südafrika, Simbabwe, Kenia und Sambia. B. Braun erzielt derzeit rund 100 Millionen Euro Umsatz in Afrika, etwa eineinhalb Prozent des Konzernumsatzes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer
Kassel

Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer

Asylbewerber bedrohte Mitarbeiter der Ausländerbehörde Schwalm-Eder mit einem Küchenmesser und wird durch Polizei festgenommen. Es wurden keine Personen verletzt.
Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer
Neue Leiterin für „Haus Waldeck“
Waldeck-Frankenberg

Neue Leiterin für „Haus Waldeck“

Waldeck-Frankenberg. Das kreiseigene Ferienhotel "Haus Waldeck" auf der Nordseeinsel Norderney bekommt eine neue Leiterin. Nach sechs Jahren
Neue Leiterin für „Haus Waldeck“
Aus Rache: Frau bereitet aus dem Lieblingstier ihres Mannes Abendessen zu
Welt

Aus Rache: Frau bereitet aus dem Lieblingstier ihres Mannes Abendessen zu

In Indonesien hat eine Frau ihres Mannes sein Haustier frittiert und zum Abendessen serviert, nachdem dieser nicht im Haushalt geholfen hatte.
Aus Rache: Frau bereitet aus dem Lieblingstier ihres Mannes Abendessen zu

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.