Mit Brecheisen: Steinkammergrab bei Züschen beschädigt

+

Metallgitter aufgebrochen: Das Steinkammergrab in der Feldgemarkung zwischen Züschen und Lohne wurde von unbekannten Tätern beschädigt.

Fritzlar-Züschen. Am Mittwochabend wurde gegen 17.50 Uhr festgestellt, dass unbekannte Täter das Steinkammergrab in der Feldgemarkung zwischen Züschen und Lohne beschädigte haben. Die Täter trennten gewaltsam, vermutlich mit einer Brecheisen, die Halterungen eines Metallgitters und verschafften sich so Zugang zum Steinkammergrab.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 50 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Fritzlar unter Tel. 05622-99660

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kurpark Bad Zwesten: Mann entblößt sich vor Spaziergängerin und beleidigt sie dann auch noch

Als die Frau abends zur Hardtwaldklinik wollte, sah sie auf der Parkbank den Mann sitzen, der sich selbst befriedigte.
Kurpark Bad Zwesten: Mann entblößt sich vor Spaziergängerin und beleidigt sie dann auch noch

Zypries und Büdenbender waren bei B. Braun

Brigitte Zypries und Elke Büdenbender bekamen viele Informationen bei ihren Besuch bei B. Braun und zeigten sich beeindruckt.
Zypries und Büdenbender waren bei B. Braun

Mönch gibt Seminare: Im Dillicher Nirwana-Tempel Achtsamkeit und Frieden lernen

Meditation, Yoga, Achtsamkeitsübungen, Schlafmeditation, Chanting und Dhamma-Talk sind in dem Programm von Sayan Tikino vorgesehen.
Mönch gibt Seminare: Im Dillicher Nirwana-Tempel Achtsamkeit und Frieden lernen

Drillinge für Onni: Wildpark Knüll präsentiert den Bärennachwuchs

Anfang dieser Woche meldete der Wildpark Knüll, dass Bärin Onni erneut Nachwuchs bekommen hat. Jetzt haben die Wildpark-Verantwortlichen das Bären-Trio vorgestellt.
Drillinge für Onni: Wildpark Knüll präsentiert den Bärennachwuchs

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.