Brunnen für Uganda

Die Global Voices umrahmten die Eröffnung musikalisch.
+
Die Global Voices umrahmten die Eröffnung musikalisch.

Kulturfest im Kloster Haydau: Rotarier mit einizigartiger Gemeinschaftsaktion.

Morschen. Diese Gemeinschaftsaktion ist bislang einmalig in unserer Region. Zum ersten Mal haben sich zwölf Rotary- und drei Rotaract-Clubs aus Nordhessen zusammengetan, um Spenden für Afrika zu sammeln. Mit dem Erlös wird das Fritzlarer Kinderhilfswerk Global Care Trinkwasserbrunnen in Uganda errichten. Als absoluter Höhepunkt der Hilfsoperation fand jetzt ein buntes Kulturfest in Altmorschen statt, bei dem sich natürlich alles um den schwarzen Kontinent drehte. Zur Benefizveranstaltung im Kloster Haydau waren neben den Rotariern auch die Sponsoren des Projektes und zahlreiche Prominente aus Gesellschaft und Politik erschienen.

"32 Brunnen sind bereits jetzt finanziert. Das bedeutet Wasser für 32.000 Menschen in Uganda", verkündete der hessische Rotarier-Chef Peter von Roeder. "Es ist ein beeindruckendes Projekt", sagte Dr. Martin Hein, Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in seiner Eigenschaft als Schirmherr. Ist eine Spendensumme von 2.500 Euro erreicht, werden daraus mittels Förderung durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung 10.000 Euro. Damit kann ein Brunnen gebaut werden, der 1.000 Menschen mit sauberem Trinkwasser versorgt, wie Projekt-Koordinator Reinhard Wiskemann vom Rotary-Club Homberg/Efze erläuterte.

Beim eigentlichen Fest verzauberten besonders die Global Voices mit ihren musikalischen Darbietungen. Außerdem gab es Kunsthandwerk und Spielzeug aus Afrika zu bewundern. Dazu lockten die Vorstellung von neuen Gründungsprojekten, Kulinarisches aus Uganda und eine Oldtimer-Showparade zahlreiche Besucher auf das geschichtsträchtige Areal. Eine Tombola mit attraktiven Preisen rundete das exotische Kulturvergnügen ab. (hil)

Fotos: Hilbert

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jesberg: 17-Jähriger landet mit Krad im Graben - Hubschrauber im Einsatz

Bei einem Kradunfall zwischen Jesberg und Reptich wurde am heutigen Freitag ein 17-Jähriger aus Bad Zwesten verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Kasseler …
Jesberg: 17-Jähriger landet mit Krad im Graben - Hubschrauber im Einsatz

Gefährliches Spiel in Körle: Kinder springen über die Gleise

Zwei Kinder liefen am Dienstagnachmittag in der Nähe des Bahnhofs Körle über die Gleise und sorgten so für einen Einsatz der Bundespolizei.
Gefährliches Spiel in Körle: Kinder springen über die Gleise

Jugendlicher an Guxhagener Bahnhof von drei männlichen Personen ausgeraubt

Das Smartphone, die Kopfhörer und eine teure Umhängetasche wurden einem Jugendlichen am Montagabend auf dem Guxhagener Bahnhof gestohlen.
Jugendlicher an Guxhagener Bahnhof von drei männlichen Personen ausgeraubt

Bei Harle: 18-Jähriger überschlägt sich mit 510 PS-Mercedes mehrfach und wird schwer verletzt

Bei Harle: 18-Jähriger überschlägt sich mit 510 PS-Mercedes mehrfach und wird schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.