Borken wird dank Bürgerbus ab 1. März mobiler

+

Der Startschuss für die erste Fahrt des Borkener Bürgerbusses fällt am Donnerstag, 1. März.

Borken. Engagierte Bürger haben zusammen mit der Verwaltung ein Konzept für den Einsatz des Borkener Bürgerbusses erarbeitet. Die Anbindung der 14 Stadtteile an die Kernstadt über den öffentlichen Personennahverkehr zeigt sich oft schwierig. Hier soll der Bürgerbus Abhilfe schaffen. Die Mobilität in der Großgemeinde Borken soll verbessert werden. Start am 1. März Ab dem 1. März ist der städtische Kleinbus als Bürgerbus auf den Straßen der Kernstadt und der 14 Stadtteile unterwegs. Ehrenamtliche Fahrer bieten Fahrten im gesamten Stadtgebiet der Stadt Borken zum Beispiel zu Ärzten, Banken, Einkäufen und verschiedensten weiteren Zielen und Anlässen an.

Die Fahrgäste werden zu Hause abgeholt und wieder dorthin zurückgebracht. Nutzen kann den Bürgerbus jeder, der nicht oder nicht mehr mobil ist. Die Nutzung ist kostenfrei. Spenden sind erwünscht. Fahrt anmelden Fahrten mit dem Bürgerbus müssen jeweils mittwochs angemeldet werden. Die Akteure des Telefonteams sind dann von 15 bis 17 Uhr im Obergeschoss des Borkener Rathauses tätig. Sie nehmen unter der Telefonnummer 05682-808174 die Fahrtwünsche der Fahrgäste entgegen und erstellen einen Fahrplan für den darauffolgenden Fahrtag. Die erste Möglichkeit, sich für eine Fahrt anzumelden ist der 28. Februar. Fahrtag Jeden Donnerstag von 8 bis 17.30 Uhr ist der Borkener Bürgerbus dann auf Borkens Straßen unterwegs.

Für weitere Informationen oder bei Fragen, Wünschen und Kritik steht Frau Gabriele Michel an der Bürgerbushotline unter der Telefonnummer 05682-808185 (vormittags) oder per E-Mail buergerbus@borken-hessen.de zur Verfügung.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Versuchter Diebstahl von Werkzeug aus Lieferwagen

Bei dem Versuch, Werkzeug aus einem Lieferwagen zu stehlen, scheiterten die vermeintlichen Diebe an der verriegelten Schiebetür.
Versuchter Diebstahl von Werkzeug aus Lieferwagen

Freizeit-Projekt in der Mediothek Gudensberg

„Ich bin eine Leseratte“ ist der Titel eines Freizeit-Leseprojektes in der Mediothek Gudensberg für Schüler der dritten bis sechsten Klassen.
Freizeit-Projekt in der Mediothek Gudensberg

Stolperfalle in der Melsunger Innenstadt

Der Aufreger: Manchmal muss man schon sehr darauf achten, wo man hin tritt, wie an dieser Stelle in der Melsunger Innenstadt.
Stolperfalle in der Melsunger Innenstadt

Landtagsabgeordnete Rock und Knell zu Besuch in Bad Zwestener KiTa Welt-Entdecker

Das Ziel für die Landtagsabgeordneten ist es, 100 KiTa-Einrichtungen in Hessen zu besuchen, um sich einen Eindruck von der Qualität zu schaffen. Auch in der Bad …
Landtagsabgeordnete Rock und Knell zu Besuch in Bad Zwestener KiTa Welt-Entdecker

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.