Bürgermeister selbst am Steuer: Bürgerbus Borken seit fast einem Jahr im Einsatz

+
Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm wollte live erleben, wieviel Spaß es macht, den Borkener Bürgerbus zu fahren. Der eingeteilte Fahrer, Wolfgang Hetzel (im Hintergrund), begleitete ihn bei seiner Tour.

Nach fast einem Jahr in Benutzung wollte nun auch Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm das Steuer des Borkener Bürgerbusses selbst in die Hand zu nehmen.

Zum Service des Bürgerbusses gehört es auch, den Fahrgästen beim Ein- und Aussteigen behilflich zu sein. Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm hilft hier Gerda Schmidt beim Einsteigen in den Bürgerbus.

Borken. In wenigen Tagen, am 1. März, fährt der Borkener Bürgerbus seit einem Jahr durch die Großgemeinde Borken. Aktuell gibt es auf der Fahrgastliste 64 registrierte Bürger, die regelmäßig den Service des Borkener Bürgerbusses in Anspruch nehmen. Jeden Donnerstag holen die ehrenamtlichen Fahrer die Einwohner auf Wunsch vor der Haustür ab und befördern sie zu ihrem Wunschziel innerhalb der Großgemeinde. Wöchentlich nutzen durchschnittlich 15 Personen den Bürgerbus. Vor jeder Fahrt müssen sich die Fahrgäste mittwochs in der Zeit von 15 bis 17 Uhr beim Telefondienst melden und ihre Fahrwünsche bekannt geben.

Derzeit unterstützen acht Ehrenamtliche das Projekt „Bürgerbus“ – ob im Telefondienst oder beim Fahren. „Es ist schön zu erfahren, wie dankbar und glücklich die Fahrgäste sind“, bedankt sich Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm bei den Ehrenamtlichen. Wieviel Spaß Bürgerbus fahren macht, davon wollte sich auch der Rathauschef überzeugen.

In der vergangenen Woche hatte er sich Zeit genommen um als Fahrer den Borkener Bürgerbus live mitzuerleben. Der eingeteilte Fahrer, Wolfgang Hetzel, holte ihn am Rathaus in Borken ab und gemeinsam fuhren sie zu einer Station im Borkener Stadtteil Kleinenglis, um den nächsten Fahrgast abzuholen.

Und der Bürgermeister ließ es sich nicht nehmen, den Bus selbst zu fahren. Er half den Gästen mit einer mobilen Trittstufe in den Bus und fuhr zur vereinbarten Station. „Ich möchte den Fahrgästen zeigen, wie wichtig mir das Projekt Borkener Bürgerbus ist und den Ehrenamtlichen Mitarbeitern eine Wertschätzung ihrer Arbeit geben“, erläuterte Bürgermeister Pritsch-Rehm bevor die nächste Fahrt losging. Am späten Vormittag wurden die Fahrgäste am Borkener Bürgerhaus wieder abgeholt und nach Hause gebracht.

Edeltraud Görner aus der Borkener Kernstadt und Gerda Schröder aus dem Borkener Stadtteil Kleinenglis sind sehr zufrieden mit dem Service. „Ich fahre regelmäßig mit dem Bürgerbus, meine Termine bei den Ärzten sind schon entsprechend an die Fahrtzeiten des Busses angepasst“, erläuterte Görner. „Es ist uns eine besondere Ehre, dass uns heute der Bürgermeister persönlich fährt“, zeigte sich Gerda Schmidt erfreut. „Es macht wirklich Spaß, den Bürgerbus zu fahren“, ist das Fazit des Bürgermeisters.

Weitere Ehrenamtliche sind aber immer noch dringend erforderlich. „Nur so ist es möglich, das Angebot aufrecht zu erhalten und sogar weiter auszubauen,“ so Projektleiterin Gabriele Michel.

Probefahrt machen

Wer den Service des Borkener Bürgerbusses kennen lernen möchte – ob als Fahrgast oder als Ehrenamtlicher – ist jederzeit herzlich willkommen. Weitere Informationen gibt es bei der Projektleiterin, Telefon 05682 808-185 oder Email: gabrielemichel@borken-hessen.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kaweyar aus Guxhagen: Bildergalerie zur Fundstelle

Kaweyar aus Guxhagen: Bildergalerie zur Fundstelle

Kaweyar aus Guxhagen: Der leblose Körper des Mädchens wurde gefunden

Kaweyar aus Guxhagen: Der leblose Körper des Mädchens wurde gefunden

Sieben Schaflämmer von Weide in Guxhagen geklaut

Am vergangenen Wochenende wurden sieben Schaflämmer von einer Weide in Guxhagen gestohlen.
Sieben Schaflämmer von Weide in Guxhagen geklaut

Am Dienstag im hr-Fernsehen: "Herrliches Hessen" unterwegs in der Schwalmpforte

Moderator Dieter Voss erkundet die Region rund um die Großgemeinde Borken und besuchte einige besondere Orte. Zu sehen um 20.15 Uhr.
Am Dienstag im hr-Fernsehen: "Herrliches Hessen" unterwegs in der Schwalmpforte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.