Bürgermeisterwahl in Bad Zwesten: Es kann nur einen geben

Bürgermeister Michael Köhler hängt gemeinsam mit Tochter Lorena Wahlplakate im Ort auf. Foto: Privat

In Bad Zwesten ist kommenden Sonntag Bürgermeisterwahl. Michael Köhler ist einziger Kandidat und hofft trotzdem auf eine hohe Wahlbeteiligung.

Bad Zwesten.  Auch wenn er nur als einziger Kandidat antritt, betreibt Bürgermeister Michael Köhler Wahlkampf. "Die Bürger sollen wahrnehmen, dass ich mich für Ihre Anliegen interessiere und hoch motiviert für eine neue Amtsperiode und ein gutes Ergebnis antrete", so Köhler.

Ziel des Wahlkampfs ist es – neben der Information der Bürger – die Wahlbeteiligung zu erhöhen. Bei einem einzigen Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters denken viele Bürger, man müsse gar nicht wählen gehen, denn der Kandidat gewinne doch ohnehin, hat Köhler aus vielen Gesprächen mit Bürgern erfahren.Köhler verweist darauf, dass ein gutes Ergebnis und eine hohe Wahlbeteiligung ihm den Rücken stärken. Dadurch bekomme er eine bessere Verhandlungsposition, um Interessen der Gemeinde durchzusetzen. Daher ruft er die Bürger auf, am Sonntag, 29. Januar, wählen zu gehen. Im Ort sind 50 Plakate aufgehängt. An jeden Haushalt wurde ein Wahlkampf-Flyer verteilt. Beim Entwerfen und Verteilen beziehungsweise Plakatieren hat ihm ein Team geholfen. Aber auch er selbst hat mit seiner Tochter Lorena Plakate aufgehängt. Daneben werden Wahlkampf-Themen über die Facebook-Seite von Michael Köhler gepostet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bäckerei Plücker eröffnete neue Filiale im ehemaligen „Brede’s Back Paradies“

Riesig war der Andrang am Mittwoch bei der Eröffnung der 43. Filiale der Bäcker-Brüder Plücker in Gudensberg.
Bäckerei Plücker eröffnete neue Filiale im ehemaligen „Brede’s Back Paradies“

Heßler: "Kein Abtritt sondern Ruhestand"

Pressekonferenz im Borkener Rathaus: Bürgermeister Bernd Heßler über die Beweggründe für seinen Abschied vor Ablauf der Legislaturperiode.
Heßler: "Kein Abtritt sondern Ruhestand"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.