"Cappuccino" gibt's beim Rathauskonzert in Borken

+

Beim ersten Rathauskonzert in Borken präsentiert sich am Sonntag, 2. April, das waldeckische Salonorchester "Cappuccino".

Borken. Beim ersten Rathauskonzert des neuen Jahres am Sonntag, 2. April, präsentiert sich das waldeckische Salonorchester „Cappuccino“ im Borkener Rathausfoyer. Ab 19.30 Uhr widmet sich das Ensemble der unterhaltsamen Musik aus Operette, Musical und Film ebenso wie bekannten Walzern, Märschen, Tänzen, Chansons oder Jazz- und Pop-Standards.

Das breit gefächerte Repertoire des Orchesters reicht von legendären Melodien wie dem „Donau-Walzer“, dem „Radetzky-Marsch“ und der „Tritsch-Tratsch-Polka“ eines Johann Strauß, feuriger ungarischer Zigeunermusik und russischer Volkslieder über „Winnetou“, „Dr. Schiwago“, zu Musical-Hits und Schlager wie „Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln geh’n“, „Capri-Fischer“, „Ein Freund, ein guter Freund“. Weiter im Programm sind unvergessliche Songs von Edith Piaf („La vie en rose“), Frank Sinatra („My way“), Louis Armstrong („Wonderful world“) oder den Comedian Harmonists („Mein kleiner grüner Kaktus“). Viele der über einhundert Arrangements von „Cappuccino“ stammen aus der Feder von Robert Möller, der die Evergreens mit viel Gespür für klangliche Raffinessen bearbeitet und der Sängerin Larissa Niederquell einige besonders zündende Melodien auf den Leib geschrieben hat.

Eintrittskarten sind im Bürgerbüro des Borkener Rathauses zum Preis von 10 Euro erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt zum Konzert 12 Euro.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trotz Arbeit: Im Schwalm-Eder-Kreis sind über 1.600 Menschen auf Hartz IV angewiesen

DGB warnt: „Minijobs sind keine Brücke in reguläre Beschäftigung sondern Armutsrisiko.“
Trotz Arbeit: Im Schwalm-Eder-Kreis sind über 1.600 Menschen auf Hartz IV angewiesen

„Pech gehabt“ – Bodo Bach präsentiert am Sonntag, 2. April, sein neues Programm im Gudensberger Bürgerhaus

Bodo steht wieder mittendrin im prallen Leben und stellt die richtigen Fragen: „Werd’ ich vom Pech verfolgt oder geh’n mir nur zufällig in die gleiche Richtung?“
„Pech gehabt“ – Bodo Bach präsentiert am Sonntag, 2. April, sein neues Programm im Gudensberger Bürgerhaus

Kai Wölk aus Jesberg-Hundshausen ist Kandidat beim großen „Hessenquiz“

Am Sonntag ist der 33-Jährige um 22.15 Uhr Kandidat von Jörg Bombach.
Kai Wölk aus Jesberg-Hundshausen ist Kandidat beim großen „Hessenquiz“

L 3150 zwischen Werkel und Gudensberg wird saniert – Umleitungen über Obervorschütz bzw. Lohne

Am Montag, 27. März geht's los: die L 3150 zwischen Werkel und Gudensberg muss für zwölf Tage voll gesperrt werden. Verkehrsteilnehmer müssen mit Behinderungen rechnen.
L 3150 zwischen Werkel und Gudensberg wird saniert – Umleitungen über Obervorschütz bzw. Lohne

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.