Centergrass Festival in Fritzlar-Folk für einen guten Zweck

+
Die Kölner Band Stereo Naked schlingert mit ihren Songs in der Schnittmenge von amerikanischer Rootsmusik und experimentierfreudigem Indiepop.

Am Samstag, 15. September, findet das Centergrass Festival zum zweiten Mal statt. Spenden der Besucher kommen dem Kinderhilfswerk Global-Care zugute.

Fritzlar. Am Samstag, 15. September, ab 19 Uhr findet zum zweiten Mal das Centergrass Festival statt. Der Veranstaltungsort ist diesmal das Dietrich Bonhoeffer Haus, Gebrüder-Seibel-Ring 23, in Fritzlar. Bei freiem Eintritt kommen die Spenden der Besucher dem Kinderhilfswerk Global-Care zugute.

Das Lineup kann sich sehen lassen. Mit Stereo Naked aus Köln und der Munich String Band konnten deutsche top Bands der Americana Music verpflichtet werden.

Die Limp String Buskers vertreten die nordhessische Szene dieses Genres. Es wird ein breites Spektrum von verträumt-nachdenklich bis crazy highspeed zu hören sein. Musikliebhaber, die intelligente handgemachte akustische Musik lieben werden voll auf ihre Kosten kommen.

Die Limb String Buskers sind ein Trio, das die traditionelle nordamerikanische Musik der europäischen Siedler des 18. und 19. Jahrhunderts, die sogenannte Oldtime Musik, im Fokus hat.

Die Limb String Buskers sind ein Trio, das die traditionelle nordamerikanische Musik der europäischen Siedler des 18. und 19. Jahrhunderts, die sogenannte Oldtime Musik, im Fokus hat. Keltische Melodien aus Europa treffen hier auf die Rhythmen Afroamerikas. Die Texte handeln von Liebe, Tod, harter Arbeit und Heimweh und werden von der Kasseler Sängerin Janna Hollo gefühlvoll vorgetragen. Die Songs der Limb String Buskers werden von den nordhessischen Musikern auf Banjos unterschiedlichster Bauformen, Mandoline, Gitarre, Bass und der Fiddle begleitet. Die Limp String Buskers sind: Janna Hollo (Kassel), Andrea Schober (Bringhausen) und Rolf Schild (Fritzlar).

Die Kölner Band Stereo Naked schlingert mit ihren Songs in der Schnittmenge von amerikanischer Rootsmusik und experimentierfreudigem Indiepop. Texte und Musik suchen dabei immer wieder den Kontrast: menschliche Abgründe zu fröhlichem Countrygejodel, archaischer Folk mit aktuellen Texten und ein Banjo, das sich auch mal an Hiphop versucht. Ihr Klangspektrum verändert sich mit unterschiedlichen Gastmusikern an Fiddle, Cello und Schlagzeug, die sie auf ihren Tourneen dabei haben und kommt am Ende doch immer wieder zum „nackten“ Sound eines Banjo-Kontrabass Duos. Dieses Jahr feiern sie den Release ihres Debütalbums „Roadkill Highway“.

Die Munich String Band, das sind Philipp Schöppe, Rico Waldmann, Paul Solecki, Gabe McCaslin und Philip Bradatsch. Seit ihrer Gründung 2016 haben sich diese fünf Männer durch unermüdliches Touren ins Herz der Bluegrass-Szene Europas gespielt. Ihre mitreißenden Live-Shows werden allerorten gefeiert: Im heimischen Münchner Hofbräuhaus wie auf internationalen Festivals, auf illustren Kleinkunstbühnen und selbst in den altehrwürdigen Pubs von Irland.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Laub und Sägemehl brannten direkt neben Pkw vor Melsunger Wohnhaus

Ein brennender Haufen Laub und Sägemehl sorgten für einen Feuerwehreinsatz in Melsungen. Das Feuer brach direkt neben einem geparkten Auto vor einem Wohnhaus aus.
Laub und Sägemehl brannten direkt neben Pkw vor Melsunger Wohnhaus

Adventliches Basteln im Wildpark Knüll

Am Sonntag, 25. November, bietet der Wildpark Knüll ein adventliches Basteln an. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.
Adventliches Basteln im Wildpark Knüll

Junge Geflüchtete führen ihre Arbeit im Fritzlarer Wald erfolgreich fort

Sieben Teilnehmer aus Afghanistan, Äthiopien, Eritrea und dem Irak haben eine Woche lang im Fritzlarer Wald gearbeitet.
Junge Geflüchtete führen ihre Arbeit im Fritzlarer Wald erfolgreich fort

Nordhessische Landschaftsgärtner wählen Regionalpräsidium

Nordhessische Landschaftsgärtner haben einen neuen Regionalpräsidenten gewählt. GaLaBauer Niklas Sobotta aus Niedenstein ist nun Regionalpräsident.
Nordhessische Landschaftsgärtner wählen Regionalpräsidium

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.