Circus Moreno kommt mit preisgekrönten Artisten und präsentiert artgerechte Tiershows

+
Artisten, Clowns und liebevollen Tierdarbietungen erwartet große und kleine Zirkusfreunde, wenn der Film- und Fernseh-Circus Moreno, von Donnerstag bis Sonntag, 10. bis 13. August, auf dem Waberner Festplatz gastiert.

Film- und Fernseh-Circus Moreno gastiert von Donnerstag bis Sonntag auf dem Waberner Festplatz.

Wabern. Jede Menge Spaß, Spannung und Unterhaltung mit Artisten, Clowns und liebevollen Tierdarbietungen erwartet große und kleine Zirkusfreunde, wenn der Film- und Fernseh-Circus Moreno, von Donnerstag bis Sonntag, 10. bis 13. August, auf dem Waberner Festplatz gastiert. Die erste Vorstellung beginnt am Donnerstag um 17 Uhr mit der Galapremiere – Erwachsene zahlen hier auch die Kinderpreise. Ein besonderer Hit ist dabei zudem der „Tag der Eiskönigin“. Alle Kinder, die als Eiskönigin verkleidet die erste Show besuchen, erhalten eine Überraschung.

Preisgekrönte Artisten und artgerechte Tiershows

Circus Moreno ist stolz darauf, seinen Gästen auf seiner großen Deutschland-Tournee gleich mehrere preisgekrönte Artisten präsentieren zu können. So gewann etwa Cecile aus Frankreich den ersten Preis beim Circus-Festival für ihre Kautschuk-Darbietung in Gestalt von Arielle, der Meerjungfrau. Nicht weniger atemberaubend ist ihre zweite Vorstellung am Trapez unter der Zirkuskuppel.

Cecile als Arielle, die Meerjungfrau. Die Kautschuk-Darbietung der Französin ist preisgekrönt.

Die spanische Artistin Christina zeigt eine völlig neuartige Ring-Sensation im Kostüm von Elsa, der Eiskönigin. Zudem werden zur Freude der Kinder die Minions zusammen mit Film-Affe King Kong und Zwerg-Alpaka Hugo die jüngsten Zirkusgäste schon vor der Show begrüßen.

Überhaupt können sich vor allem die Kleinen auf liebevolle und artgerechte Tierdarbietungen freuen. So zum Beispiel auf edle Rassepferde aus Arabien, die lustige Pony-Revue oder die orientalische Kamel-Karawane von Moreno-Chefdresseur Alcaraz. Abgerundet wird der tierische Programmteil von der Hunde- und Zigeuner-Parade von Seppel aus Bayern, springenden Lamas aus Peru und El Guapo mit einem tanzenden Esel aus Mexico.

Richtig spannend wird es mit Taro Perlich und seiner waghalsigen Rola-Rola-Show, bevor sich die Geschwister Weisheit in luftiger Höhe auf das Hochseil wagen, wo sie unter anderem spektakuläre Fahrrad-Balancen vorführen. Nach so viel Nervenkitzel sorgen schließlich die Clowns Jim-Bim und Lollipop für Spaß im Manegegrund, bevor das Programm nach zwei Stunden Action mit dem farbenprächtigen Finale aller Mitwirkenden ausklingt.

Die weiteren Vorstellungen finden wie folgt statt: Freitag um 17 Uhr ist Familientag, Samstag beginnt um 17 Uhr die Show mit dem kunterbunten Kinder-Mitmach-Tag und am Sonntag um 11 Uhr heißt es schließlich ein letztes Mal „Manege frei“ beim Vatertag. Väter haben zu dieser Vorstellung freien Eintritt in Begleitung eines zahlenden Kindes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ihr Platz wird frei: Maria-Viktoria Daebner über ihr FSJ in Fritzlarer Kita St. Martin

Mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr überbrückte die 20-Jährige aus Volkmarsen ein Jahr bis zum Studienbeginn ihres Traumberufes Kinderpsychologin. In der Malteser …
Ihr Platz wird frei: Maria-Viktoria Daebner über ihr FSJ in Fritzlarer Kita St. Martin

Trip mit Ausblick: Geführte Radtour über den Knüll mit dem ADFC

Am Sonntag lädt der Kreisverband Hersfeld-Rotenburg und Schwalm-Eder des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs zu einer geführten Radtour über den Knüll ein. Insgesamt 56 …
Trip mit Ausblick: Geführte Radtour über den Knüll mit dem ADFC

Dank Zauberlied: Kinderkrippe Borkener Bergzwerge lehrt Zahnpflege für die Kleinsten

In der Borkener KiTa Bergzwerge wurde nun der Grundstein für die Zahnpflege gelegt. Kindgerecht erklärten die Patenzahnärzte das Theme Zähneputzen und …
Dank Zauberlied: Kinderkrippe Borkener Bergzwerge lehrt Zahnpflege für die Kleinsten

SPD-Fritzlar: Dierk Schmietenknop ist neuer Stadtverbandsvorsitzender

SPD-Fritzlar: Dierk Schmietenknop ist neuer Stadtverbandsvorsitzender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.