Dagobertshäuser Biathlet im Deutschlandpokal zweimal vorne

+

Es war ein erfolgreiches Wochenende im italienischen Martelltal für den Dagobertshäuser Biathleten Tom Gombert: er konnte gleich zwei Siege einfahren.

Dagobertshausen/Martelltal. Toller Erfolg für den Dagobertshäuser Biathleten Tom Gombert: Im italienischen Martelltal holte der 20-Jährige zwei Top-Platzierungen im Alpencup, bzw. im Deutschlandpokal (Anm. der Redaktion: Die Rennen mit internationaler Beteiligung zählen für die Rennserie „Alpencup“.

Die Ergebnisse der deutschen Teilnehmer bei diesen Rennen zählen für Deutschlandpokal.): Im Alpencup siegte Gombert am vergangenen Sonntag beim „Super-Einzel“ (über 7,5 Kilometer) – was auch Platz eins in der Deutschlandpokal-Wertung bedeutete. Schon tags zuvor war Gombert über 10 Kilometer auf Platz drei im Alpencup gesprintet – weil vor ihm ein Italiener und ein Österreicher lagen war das der Sieg im Deutschlandpokal.

Tom Gombert hat gut lachen. Der Biathlet aus Dagobertshausen (startet für den SC Willingen) holte sich in Südtirol zwei Siege – im Alpencup und im Deutschlandpokal.

Vor allem am Sonntag forderten die Bedingungen den Athleten alles ab. „Neben der Höhe und den kurzen Runden gab es am Sonntag drehende, oft böige Winde“, sagte HSV-Landestrainerin Susen Fischer, „und die sorgten dafür, dass man von außen kaum Einfluss nehmen konnte. Die Sportler mussten bei jedem Schuss alles selbst einschätzen.“

Mit den schwierigen Bedigungen am besten klar kam der 20-jährige Dagobertshäuser, der für den SC Willingen startet. Gombert leistete sich zwar fünf Schießfehler, die ihn pro Fehler 15 Sekunden kosteten. Das war an diesem Tag aber – angesichts der schwierigen Bedingungen – immer noch die geteilte Schießbestleistung. In Summe standen für den Bundespolizisten am Ende 23:38,7 Minuten auf der Uhr – der Sieg im Alpencup.

Der Zweitplatzierte Simon Leitgeb (Italien) brauchte rund 20 Sekunden länger. Dritter wurde der Österreicher Michael Trieb in 24:11,6. Als Vierter holte sich Max Barchewitz vom SV Frankenhain den zweiten Platz in der Deutschlandpokal-Wertung.

Schon tags zuvor war Gombert erfolgreich gewesen – im 10-Kilometer-Sprint. Dort musste er in der Alpencup-Wertung in 29:54.4 lediglich Simon Leitgeb (Italien/28:50,1) und Lucas Pitzer (Österreich/29:51,1) den Vortritt lassen. Als bester Deutscher holte sich Gombert aber Platz eins in der Deutschlandpokalwertung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Fulda

Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“

Cannabis legalisieren? Diese Debatte hat parallel zu den politischen Gesprächen über eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP an Fahrt aufgenommen. Denn die drei …
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Busse fahren öfter
Kassel

Busse fahren öfter

Fahrplanwechsel am 12. Dezember: KVG sorgt für spürbare Verbesserungen
Busse fahren öfter
XXL Flohmarkt in den Messehallen Kassel am 9. und 10. Oktober
Kassel

XXL Flohmarkt in den Messehallen Kassel am 9. und 10. Oktober

Am Wochenende kann man in Kassel auf großer Fläche trödeln.
XXL Flohmarkt in den Messehallen Kassel am 9. und 10. Oktober

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.