Jetzt anmelden! Dampflokfreunde fahren am 29. April von Treysa nach Aschaffenburg und am 1. Mai zurück

+
Augen und Ohrenschmaus: Die 01 150 fährt am 29. April von Treysa über Kassel, Melsungen, Bebra nach Aschaffenburg und am 1. Mai wieder zurück. Mitfahren ist möglich!

Der Verein „Eisenbahn-Nostalgiefahrten Bebra“ bietet ein tolles Erlebnis nicht nur für Eisenbahnfans an.

Bebra. „Eine Reise in die Vergangenheit“, das bietet der Verein „Eisenbahn-Nostalgiefahrten Bebra“ am 29. April und am 1. Mai an. An diesem verlängerten Wochenende fahren die Eisenbahnfreunde mit der Dampflok 01 150 (siehe EXTRA INFO) zunächst (am 29. April) von Treysa über Kassel-Wilhelmshöhe, Melsungen, Bebra, Bad Hersfeld, Hünfeld, Fulda, Langenprozelten bis nach Aschaffenburg. Und am 1. Mai geht es in umgekehrter Richtung wieder zuück.

Tobias Mühlbauer, 1. Vorsitzender des Vereins: „Natürlich ist es auch möglich, nur auf Teilen der Strecke mitzufahren.“ Abfahrt in Treysa ist am 29. April um 12 Uhr, Weiterfahrt in Kassel-Wilhelmshöhe gegen 13.55 Uhr. Die weiteren Abfahrtszeiten: Melsungen 14.30 Uhr, Bebra 15 Uhr, Bad Hersfeld 15.20 Uhr, Hünfeld 16.05 Uhr, Fulda 16.20 Uhr, Langenprozelten 17.30 Uhr. Ankunft in Aschaffenburg ist gegen 18.25 Uhr.

Preisbeispiel: Eine Fahrt von Treysa nach Kassel kostet 20 Euro pro Erwachsener und 15 Euro pro Kind (4 bis 14 Jahre). Genauso teuer ist die Fahrt von Kassel nach Melsungen. Es gibt auch Familienpreise (Familie = zwei Erwachsene und zwei Kinder) Weitere Teilstreckenpreise sowie der Zeitplan stehen auf der Homepage des Vereins: www.eisenbahn-nostalgiefahrten-bebra.de

Auf dem Rückweg (am 1. Mai) startet die Dampflok 01 150 um 9.50 Uhr in Aschaffenburg. Abfahrt von Bebra in Richtung Melsungen ist gegen 14.05 Uhr, von Melsungen nach Kassel gegen 14.35 Uhr und von Kassel-Wilhelmshöhe nach Treysa gegen 16 Uhr. Die Ankunft in Treysa ist gegen 17.20 Uhr geplant.

Unbedingt anmelden!

Tobias Mühlbauer: „Weil die Bahn für uns Teilbereiche ihres Streckennetzes sperren muss, ist ein Voranmeldung unbedingt nötig!“ Möglich ist das unter Tel. 06622-9164602 (Eisenbahn-Nostalgiefahrten-Bebra e. V. ) oder online unter www.eisenbahn-nostalgiefahrten-bebra.de. Weil der Zug an den jeweiligen Tagen immer nur in eine Richtung fährt, müssen die Mitfahrer ihre Rückfahrt selbst organisieren. Mühlbauer: „Die Rückfahrten sind in in unserem Fahrpreis nicht enthalten. Wir empfehlen die Nutzung der Regionalzüge der DB oder des Cantus. Unser Tipp für innerhalb des NVV-Gebietes: Am 28. April ab 14 Uhr ein Multiticket kaufen. Das wird dann zum WochenendTicket Nordhessen und gilt vier Tage bis zum Betriebsschluss am 1. Mai.“

---

EXTRA INFO

In Kassel gebaut, in Bebra beheimatet

Die Schnellzugdampflok 01 150 wurde 1935 in Kassel bei der Firma Henschel gebaut und war von 1935 bis 1944 in Bebra beheimatet. Von dort aus wurde sie vor Personenschnellzügen eingesetzt.

Die Dampflok gehört zum Bestand des DB-Museums in Nürnberg und war beim Brand im Jahr 2005 auch betroffen. Eine Initiative eines ehemaligen Lokführers und einer Stiftung ist es zu verdanken, dass die Schnellzugdampflok heute wieder betriebsfähig in Deutschland vor Sonderzügen zum Einsatz kommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Sonntag: Heidefest in Vockerode

Am Sonntag wird das zehnte Heidefest in Vockerode gefeiert. Geführte Wanderungen, gute Verpflegung, Musik und verschiedenste Programmpunkte sorgen für einen aufregenden …
Am Sonntag: Heidefest in Vockerode

Qualifiziert für die deutsche Meisterschaft: Die besten Schneepflug-Fahrer aus Hessen kommen aus Gudensberg und Baunatal 

Die Autobahnmeistereien Gudensberg und Baunatal vertreten Hessen bei erster Schneepflug-Fahrer-Meisterschaft
Qualifiziert für die deutsche Meisterschaft: Die besten Schneepflug-Fahrer aus Hessen kommen aus Gudensberg und Baunatal 

Falsche Polizisten betrügen 79-jährige Melsungerin um fünfstelligen Geldbetrag

Drei Männer, die sich als Polizisten ausgaben, haben am Donnerstagabend ein 79-jährige Frau aus Melsungen um einen fünfstelligen Geldbetrag betrogen.
Falsche Polizisten betrügen 79-jährige Melsungerin um fünfstelligen Geldbetrag

42-jähriger Mann aus Borken nach Pkw-Aufbruch festgenommen

Ein 42-jähriger Borkener brach einen Pkw auf und entwendete Bargeld. Kurzdarauf wurde er von der Polizei festgenommen.
42-jähriger Mann aus Borken nach Pkw-Aufbruch festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.