Dank des Familienteilzeitmodells von B. Braun sind Job und Familie im Einklang bei den Wolffs in Melsungen

Bei den Wolffs funktioniert Beruf und Familie bestens zusammen: Durch das Familienteilzeitmodell von B. Braun hat Johanna genug Zeit für beides und kann sich den Alltag mit Ehemann Henrik und Tochter Melina organisieren. Davon hat auch Hund Balu etwas.
+
Bei den Wolffs funktioniert Beruf und Familie bestens zusammen: Durch das Familienteilzeitmodell von B. Braun hat Johanna genug Zeit für beides und kann sich den Alltag mit Ehemann Henrik und Tochter Melina organisieren. Davon hat auch Hund Balu etwas.

Zwei berufstätige Eltern und trotzdem genug Zeit für das gemeinsame Kind - durch das Familienteilzeitmodell von B. Braun klappt es dennoch und sogar sehr flexibel.

Melsungen. Nachwuchs kann bei zwei berufstätigen Elternteilen zur finanziellen und organisatorischen Herausforderung werden. B. Braun bietet daher allen unbefristet angestellten Mitarbeitern ein Familienteilzeitmodell an, das seit 2018 noch flexibler gestaltet werden kann.

„Ich habe zunächst in 50 Prozent Teilzeit gearbeitet und auf Basis des Modells 65 Prozent meines Gehaltes bekommen. Mit dem neuen Modell habe ich meine Arbeitszeit auf 70 Prozent erhöht und erhalte mit der Familienteilzeit 85 Prozent Gehalt“, erklärt Johanna Wolff, Controlling Teamleiterin im Center of Excellence für Aktive Medizinprodukte. Beim ersten Kind zahlt B. Braun fünf Jahre lang zusätzlich 15 Prozent Gehalt auf die reduzierte Stelle – bis zu einem Maximum einer 75 Prozent-Stelle (90 Prozent Gehalt).

Durch dieses Modell ist es Familie Wolff gut möglich, einen erfüllenden Alltag zu meistern. Familie Wolff steht gemeinsam auf, Johanna Wolff fährt als erste zur Arbeit, während ihr Mann Henrik Wolff, Head of New Technologies bei Avitum, Tochter Melina zur Krippe bringt, bevor er ebenfalls ins Werk W, in die Entwicklungsabteilung fährt. Gegen Mittag holt sie dann die Tochter aus der Kita ab. „Die Regelbetreuungszeit in der Krippe geht bis 15 Uhr. Wenn Projekte anstehen, kann ich meine Arbeitszeit aber sehr flexibel einteilen – mal mehr und mal weniger arbeiten – damit unser Familienalltag in Einklang mit dem Beruf funktioniert“, ergänzt Wolff zufrieden, „ich brauche aber das Gefühl auch inhaltlich etwas bewegen zu können und auch der Austausch mit den Kollegen darf nicht auf der Strecke bleiben, weshalb ich meine Stelle von 50 auf 70 Prozent angehoben habe.“

Zudem ist es durch eine zusätzliche Regelung des Teilzeitmodells möglich, nach dem Mutterschutz in Vorleis­tung zu treten, um etwa den Nachwuchs guten Gewissens in die Krippe einzugewöhnen. Im beschriebenen Fall beginnt die Familienteilzeit mit einem Arbeitszeitgrad von 0 Prozent. Das Gehalt der Familienteilzeit mit 65 Prozent beginnt zeitgleich. Innerhalb der Laufzeit wird die bereits genutzte freie Zeit durch einen höheren Teilzeitgrad ausgeglichen (das Gehalt ist gleichbleibend immer 65 Prozent). „Ich kann es nur jedem empfehlen von dieser Zeit Gebrauch zu machen“, lobt Johanna Wolff das Modell. Ein wenig Bedenken hatte die Mutter nach der Wiederkehr aus der Elternzeit, ob der Einstieg gut abläuft, doch „das gesamte Team hat mir dabei geholfen, den Wiedereinstieg reibungslos ablaufen zu lassen“, so Johanna Wolff freudig.

Da sie einen zusätzlichen Tele-Arbeitsvertrag hat, kann sie auch mal von daheim arbeiten. Wie viel prozentual gearbeitet wird, kann in den fünf Jahren des Familienteilzeitmodells zwei mal angepasst werden. „Mit ein bisschen Vorlaufszeit kann ich auch ganztägig arbeiten oder auf Geschäftsreise gehen und wir organisieren einen Babysitter für die Betreuung zu überbrückenden Stunden“, berichtet Johanna Wolff. Das Familienteilzeitmodell lässt sich nicht nur für den Nachwuchs, sondern auch für die Pflege Angehöriger verwenden. 2017 nutzten nach Angaben des Melsunger Unternehmens 365 Mitarbeiter bei B. Braun Deutschland die Familienteilzeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Diebe flexen Zigarettenautomat in Borken auf
Heimat Nachrichten

Diebe flexen Zigarettenautomat in Borken auf

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben unbekannte Täter aus einem Zigarettenautomaten in der Westrandstraße Bargeld und Zigaretten gestohlen.
Diebe flexen Zigarettenautomat in Borken auf
882 „Red Hands“: Schüler aus dem Schwalm-Eder-Kreis setzen Zeichen gegen Einsatz von Kindersoldaten
Heimat Nachrichten

882 „Red Hands“: Schüler aus dem Schwalm-Eder-Kreis setzen Zeichen gegen Einsatz von Kindersoldaten

Mit dem "Red Hand Day" soll weltweit ein Zeichen gegen den Einsatz von Kindersoldaten gesetzt werden. Auch Schüler aus dem Schwalm-Eder-Kreis haben sich an der Aktion …
882 „Red Hands“: Schüler aus dem Schwalm-Eder-Kreis setzen Zeichen gegen Einsatz von Kindersoldaten
„Haar ist täuschend echt“
Heimat Nachrichten

„Haar ist täuschend echt“

Der Homberger Friseur Dirk Schaller zum neuen Fremdhaartrend und seinem neuen Fremdhaarzentrum
„Haar ist täuschend echt“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.